tipps-gegen-hitzewelle

In Hamburg träumen wir von Höchsttemperaturen. Wenn wir unsere Augen schließen, sehen wir Besuche im Freibad und endlose Sommernächte. Wir sehnen uns beim Anblick der Wetterkarte nach einem Norddeutschland, das komplett in roten Hochdruck-Markierungen versinkt. Wenn ein Jahrhunderthoch im Anmarsch wäre, würden wir aus Dankbarkeit unser Erstgeborenes nach ihm benennen.

Hitze ist ein seltener Gast in Deutschland. Umso unvorbereiteter sind wir an den drei Tagen Jahrhundertsommer, wenn sie dann eintreffen. Das nächste Hoch ist im Anmarsch und du bist noch nicht dazu gekommen, das aufblasbare Planschbecken deiner Nachbarskinder zu mopsen? Keine Panik – ich habe für euch 5 Tipps herausgesucht, mit denen ihr cool durch die nächste Hitzewelle schreiten könnt.

Tipp #1

Der richtige Stoff

was-tun-gegen-hitze

Mit 18 habe ich kein Problem gehabt mich bei 28 °C im Schatten in meine liebste Polyester Nummer zu schwingen und den Tag zu genießen. Acht Jahre später läuft mir nur bei dem Gedanken daran der Schweiß den Rücken hinunter.

Mittlerweile schwöre ich auf natürliche Materialien: Baumwolle und Leinen fühlen sich nicht nur hervorragend auf der Haut an. Sie sind auch locker und luftdurchlässig, nehmen Feuchtigkeit auf und trocknen schnell.

Die T-Shirts von Thinking Mu sind aus Bio-Baumwolle und bringen mich zum Lachen. Wer im Büro einem formaleren Dresscode folgen muss, ist mit einem Sommerkleid luftig und gut angezogen. Ist euer Arbeitsplatz klimatisiert, denkt daran, eine Strickjacke und Nylons mitzunehmen.

Tipp #2

Drinks, Drinks, Drinks

tipps-gegen-sommerhitze

Ausreichend Wasser zu trinken, ist ein wichtiger Wohlfühl-Tipp für das ganze Jahr. Doch gerade im Sommer ist es unverzichtbar den Wasserhaushalt des Körpers im Fokus zu haben. Nach dem zweiten Liter fällt das Trinken eventuell gar nicht mehr so leicht, da sich die Geschmacksknospen nach Abwechslung sehnen.

Hier sind meine drei Favoriten für etwas Abwechslung bei der Regulierung des Flüssigkeitshaushalts:

  1. Mineralwasser mit einem Schuss Himbeer- oder Holunderblütensirup
  2. Kalter Grüner Tee mit reichlich Eiswürfeln und ein wenig Honig
  3. Mineralwasser mit frischer Minze und etwas Limettensaft

Tipp #3

Treat Your Feet

was-tun-gegen-sommerhitze

Ich möchte an heißen Tagen am liebsten ans Meer. Oder an den See. Oder ins Schwimmbad. In meinem Arbeitsalltag ist das jedoch nicht spontan umsetzbar. So wird es den meisten von euch gehen…

Ich empfehle an dieser Stelle immer gerne das schreibtischkompatible Mini-Schwimmbad – auch als Eimer bekannt. Ein kaltes Fußbad – mit etwas Mineral-/Basensalz – schafft in nur 10 Minuten eine angenehme Erfrischung und einen kühlen Kopf.

(Achtung – bitte seid sehr achtsam mit einem Fußbad bei Nieren- und/oder Blasenbeschwerden oder während der Menstruation. Hier darf das Wasser auf keinen Fall zu kalt sein. Einige raten hier auch gänzlich von Fußbädern ab.)

Tipp #4

Caught in a Moment

was-tun-bei-sommerhitze

Kennst du den Moment? Du verlässt deine Wohnung morgens nur mit einem T-Shirt bekleidet und spürst schon bei dem ersten Schritt vor die Tür, dass angenehm warme Luft dich umgibt, und dass du heute keinen Moment frieren wirst? Für mich ist das ein goldener Moment. Ein Lieblingsgefühl.

Der Hochsommer ist kurz. Deshalb sollten wir die schönen Tage in vollen Zügen genießen. Zeigt das Thermometer einmal  30 °C an, könnten wir uns entschließen alle Fünfe gerade sein zu lassen. Oder, wie es neulich ein älterer Herr auf der Straße formulierte: „Bei dem Wetter glaubt man wieder an die Liebe!“

Tipp #5

Kalt erwischt

 unnamed-6

Im Sommer lagere ich meine Kosmetik gerne im Kühlschrank. Das fängt bei meinem Lavendelwasser an und hört bei meiner Gesichtsmaske auf. Neben frischem Gemüse ist dort in der warmen Jahreszeit auch reichlich Platz für Tiegel und Tuben.

Wer mich kennt, weiß, dass ich immer für einen Snack oder die nächste Mahlzeit zu haben bin. Doch selbst ich kapituliere im Sommer vor schwerer Kost und bin damit nicht allein: Viele Menschen haben an heißen Tagen intuitiv weniger Appetit und das aus gutem Grund. Unsere Verdauung kostet den Körper viel Energie – wobei er auch Wärme produziert. Deswegen bringen uns Currywurst mit Pommes an einem heißen Tag besonders ins Schwitzen.

Leichte Kost dagegen führt dem Körper die wichtigen Nährstoffe zu, ohne ihn zu belasten. Wenn ihr bei Hitze Kreislaufprobleme bekommt, könnt ihr probieren etwas Salzhaltiges zu euch zu nehmen, bspw. eine Brezel. Ansonsten sind saftiges Obst, Salate oder eine (kalte) Gemüsesuppe zu empfehlen. Auf Industriezucker – auch in Getränken – könnt ihr dagegen getrost verzichten.

Egal, ob ihre diese Tipps in der Vorbereitung für euren Sommerurlaub lest oder auf dem heimischen Balkon die Füße ins Wasser haltet –  stay sunny!

Hat dir der Artikel gefallen?
Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Diskussion

Keine Kommentare zu “5 Tipps, um bei Hitze cool zu bleiben”

Bisher hat noch niemand etwas dazu gesagt. Sei der Erste!

Diskutiere mit

XHTML: Du kannst die folgenden Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>