naturkosmetik-organicbeauty-favoriten-sommer-2015-jess-alabastermaedchen

Sonnenschutz und After Sun Lotion – zwei Produkte die bei mir in diesem Sommer bisher selten zur Anwendung kamen. Ich kann ungelogen an einer Hand abzählen wie oft ich dieses Jahr den See zum Baden besucht habe – drei Mal! Das ist nicht wirklich fetzig, aber in Ordnung. Meine Abschlussarbeit hat Priorität und daher verlasse ich die Wohnung nach wie vor vergleichsweise selten. Dafür weiß ich nun, dass man man bei Temperaturen jenseits der 30°C so ziemlich jedes Kosmetikprodukt durch die Lagerung im Kühlschrank noch einmal aufwerten kann. Nicht nur Blütenwasser und Fussspray sondern auch Bodylotion und Facial Serum fühlen sich auf der Haut so unglaublich viel besser an, wenn sie auf 7°C herunter gekühlt sind. Auch einige meiner aktuellen Naturkosmetik Favoriten hole ich zur Anwendung nicht aus dem Bad- sondern dem Kühlschrank.

naturkosmetik-organicbeauty-favoriten-sommer-2015-jess-alabastermaedchen

➔ Melvita Bourbon-Geranien Blütenwasser

So zum Beispiel das Bourbon-Geranien Blütenwasser von Melvita. Dabei handelt es sich um eine limitierte Edition, welche die Auswahl an Hydrolaten des französischen Naturkosmetik-Herstellers kurzzeitig ergänzt. Die Bourbon-Geranie wächst nur in einer kleinen Region Frankreichs. Um das Blütenwasser herstellen zu können, arbeitet Melvita mit dem einzigen französischen Landwirt zusammen, der die kostbare Pflanze biologisch anbaut. Ich nutze es zwischendurch zur Erfrischung von Gesicht und Körper, aber gebe auch gern einen Pumpstoß davon ins Haar, um länger etwas von dem herrlich intensiven Duft zu haben.

melvita-hydrolat-bourbon-geranium-eau-florale

➔ Terre d´Oc Savon Noir Kaktusfeige

Wir bleiben in Frankreich. Bei Terre d´Oc handelt es sich um eine Marke aus der Provence, die ich im vergangenen Jahr auf der Vivaness kennengelernt habe. Die bezaubernden und farbenfrohen Verpackungen haben es mir direkt angetan. Inzwischen kann man einen Teil der Produkte im Online-Shop von Der kleine Bazar kaufen. Von diesem wurde mir die Savon Noir mit Kaktusfeige – Waschseife + orientalische Peeling – zur Verfügung gestellt. Es handelt sich dabei nicht um ein mechanisches, sondern eine Art „chemisches“ Peeling. Der exfolierende Effekt soll durch die unterschiedlichen PH-Werte von Produkt (9 – basisch) und Haut (5,5 – sauer) zustande kommen. Die Konsistenz ist ungewöhnlich glibberig und gleichzeitig zäh, lässt sich aber einfach auf der Haut verteilen und schäumt leicht auf. Nach einer kurzen Einwirkzeit nimmt man die Seife mit einem Peeling-Handschuh ab. Meine Haut fühlt sich danach blitzeblank an. Ich find´s toll! Eine abschließende Pflege ist unerlässlich.

naturkosmetik-favoriten-terre-doc-savon-noire

➔ Amala Rejuvenating Handcreme

Wenn ich eine Marke das erste Mal ausprobiere, dann fange ich meistens mit einem unkomplizierten Produkt an z.B. einer Lippen- oder Körperpflege. So verschaffe ich mir einen ersten Eindruck, bevor ich mich ggf. später an der Gesichtspflege versuche. Die Rejuvenating Hand Cream von Amala – der Luxusmarke von Primavera – habe ich von meinem Besuch im Allgäu mitgebracht. Die überzeugende Pflegeleistung und der angenehm ausgewogene Geruch, haben ihr einen Platz auf meinem Nachttisch gesichert. Ich wäre dann jetzt auch bereit die Gesichtspflege von Amala auszuprobieren.

amala-rejuvenating-handcream-cocoa-bean

➔ Weleda Arnika Sport-Duschgel

Zugegen, wirklich sportlich unterwegs bin ich derzeit nicht. Das hält mich aber nicht von der Nutzung des neuen Arnika Sport-Duschgels von Weleda ab. Der Duft ist sicher Geschmackssache – auf mich wirkt er energetisierend. Gleichzeitig hat das Gel eine kühlende Wirkung. Richtig toll also nach dem Sport oder ganz generell bei 30°C+ Außentemperatur.

weleda-arnika-sport-duschgel

➔ Esse Organic Skincare Light Body Moisturiser

Milchig-cremig und wahnsinnig ergiebig ist der Light Body Moisturiser von Esse Organic Skincare. Dazu der typische Rooibos-Geruch, denn anstatt Wasser ist die Basis aller Produkte der südafrikanischen Marke Rooibos-Pflanzenextrakt. Die Pflege ist tatsächlich leicht, also genau richtig für den Sommer. Im Winter darf es dann gern wieder der Rich Body Moisturiser oder das Body Oil sein. Kaufen kann man Esse Organic Skincare übrigens in den Müller Filialen mit Naturkosmetik-Abteilung und seit einigen Wochen auch beim Online-Shop Najoba.

esse-organic-skincare-light-body-moisturiser

➔ Kivvi 24h Intensive Moisturizing Gel

Aloe Vera, Quitten- und Gurken-Fruchtextrakt. Das 24h Intensive Moisturizing Gel sorgt für Erfrischung auf der Haut und brilliert dazu mit einem herrlichen Duft. Auch hier kann ich die Lagerung im Kühlschrank nur empfehlen. An besonders heißen Tagen ersetze ich mit dem Gel meine normale Tagespflege oder trage es in einer etwas dickeren Schicht als erfrischende Maske auf. Aloe Vera (anstatt Wasser) als Basis, wirkt kühlend und dennoch pflegend. Das Produkt macht auf jeden Fall neugierig auf den Rest der Quitten-Linie von Kivvi Cosmetics, die für die Haut ab 20 gedacht ist.

kivvi-cosmetics-24h-intensive-moisturizing-gel

➔ Lavera Fruity Lip Cream Sweet Mango

Die Fruity Lip Cream in der Farbe Sweet Mango stammt aus der aktuellen Urban Summer Skis Collection von Lavera. Ich liebe den unaufdringlichen Farbton, die glossige aber dennoch leichte Textur und den Geruch nach Wassermelone. Ja, Wassermelone – nicht Mango! Die Lippenpflege kann man sich hier ebenfalls sparen. Die Fruity Lip Cream übernimmt deren Job gleich mit. Sieht super auf den Lippen aus, riecht super, pflegt super, ist super!

lavera-fruity-lip-cream-urban-summer-skies

Kennt ihr einen meiner Lieblinge? Was sind eure Organic Beauty Favorites im Sommer 2015?

 

Hat dir der Artikel gefallen?
Diese Artikel könnten dir auch gefallen
Kennt ihr einen meiner Lieblinge? Was sind eure Organic Beauty Favorites im Sommer 2015?

Diskussion

7 Kommentare zu “7 ➔ Organic Beauty Favorites [Summer 2015]”
  1. natty gyal sagt:

    Mal wieder eine sehr spannende Auswahl, liebe Jess! =)
    Den Kühlschrank-Trick kenne ich und finde ihn gerade bei After-Sun-Lotion und Gesichtswasser herrlich.
    Das Gel von Kivvi besitze ich auch und mag es ganz gerne. Ich habe es entweder als ersten Pflegeschritt unter der Tagespflege benutzt (sozusagen als Serum) oder abends als fettfreie Nachtpflege. Dennoch habe ich immer das Gefühl gehabt, dass das Gel alleine meiner Haut nicht reicht. Und jetzt, wo ich jeden Tag relativ pflegende Sonnenschutzprodukte auftrage, ist das Gel ein bisschen in den Hintergrund geraten, da ich abends das Hydro Repair Gel von Santaverde benutze mit dem ich das Problem nicht habe. Aber ich sage mal so, für den Preis ist das Gel definitiv ein gutes Produkt!
    Mit den Weleda Körperprodukten habe ich bisher nur wenig Erfahrung gemacht. Allerdings hat sich meiner Mutter letztens die Granatapfel-Bodylotion zugelegt und die liebe ich! <3 Himmlischer Duft und tolle, leichte Pflege.
    Ansonsten will ich auch beim nächsten Einkauf endlich mal ein Produkt von Esse einpacken. Auf diese Marke bin ich richtig neugierig.

    Viele Grüße
    natty gyal

    P.S. natty gyal hat kürzlich veröffentlicht Naturkosmetik: Mad or Bad #8 2015

    • Jess Jess sagt:

      Probier Esse unbedingt mal aus. Die haben eine tolle Range und ich finde viele Produkte richtig klasse z.B. den neuen Refining Cleanser oder die feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske. Der Duft der Produkte ist aufgrund des enthaltenen Rooibos auch total spannend.
      Die Granatapfel-Bodylotion mag ich übrigens auch richtig gern! :)

  2. Nessie sagt:

    Oh, den Trick mit dem Kühlschrank kenne und schätze ich sehr! Momentan steht bei mir ein Apeiron Rosenwasser im Kühlschrank und kommt täglich mehrmals zur Erfrischung und Durchfeuchtung zum Einsatz.
    Ansonsten sind meine Sommer Essentials so minimalistisch wie möglich. Zuspachteln werde ich mich im Sommer erst recht nicht und Mascara bleibt aus Pandaaugenangst auch im Schrank. Momentan mag ich das Alva Hydrogel sehr gerne, das bei mir an heißen Tagen die Dr. Hauschka Rosencreme Leicht ersetzt und sich auch prima im Kühlschrank macht.
    Diesen Sommer wird auch die Duschgel-Industrie reich an mir. Wenn ich nicht zweimal dusche bei diesen Temperaturen, bin ich kein Mensch!
    Liebe Grüße,
    Nessie

    • Jess Jess sagt:

      Tihihihi….ja beim Make-up habe ich es in den vergangenen Wochen auch sehr ruhig angehen lassen. Bei mir kam meist nur Bronzer und Mascara zum Einsatz. Ich kann dir übrigens die Mascara von ILIA Beauty empfehlen – die macht auch bei 36° keine Pandaaugen – wirklich! Nun freue ich mich aber auf den Herbst und wieder etwas mehr Make-up. :)

  3. Liebe Jess,
    Terra d’Oc kannte ich noch gar nicht, aber das Peeling hört sich ja sich ja sehr interessant an (: …ich liebe ja das Peeling von esse und werde es mir in der Vollgröße zulegen, sobald mein jetztiges Peeling leer ist. Die Lotion von esse klingt aber auch sehr gut.
    Von kivvi nutze ich momentan die Balancing Cream und mag sie auch sehr gern, aber bei dem Wetter kommt dann doch auch mal nur das JOIK Cranberry Serum zum Einsatz x) .
    Ich muss meine Produkte auch definitv mal im Kühlschrank lagern, aber der quillt meist schon wegen diversen Sorten pflanzlicher Milch über ^^ . Haselnussmilch für heiße Schokolade, Hafermilch zum Kochen und für Haferflocken, Kokosmilch für Cornflakes x) …Liebe Grüße (: .

    • Jess Jess sagt:

      Ohhhhh meinst du den Cacoa Exfoliator? Der ist Hammer…frag mich warum ich den noch nicht hier gezeigt habe. Und der neue Refining Cleanser ist auch klasse! :)
      Haselnussmilch für heiße Schokolade klingt auch ganz toll…zumal ich noch ein paar Sticks Zotter hier habe…und passt jetzt auch richtig gut zum Wetter! :)

  4. Elisabeth sagt:

    Schöne Favoriten :) Bei mir sind es acht geworden:
    Liebe Grüße

Diskutiere mit

XHTML: Du kannst die folgenden Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>