raw-vegan-feigen-schoko-tartelettes-rezept-03

no-bake, vegan, glutenfrei, zuckerfrei

>> click here for english version <<

Woher bekommt ihr im Alltag eure Inspiration fürs Kochen und Backen? Wenn ich mal frischen Wind in meine Küche lassen will und eine ordentliche Portion Inspiration benötige, gehe ich auf den Flohmarkt. Ganz richtig gehört! Für mich ist der Flohmarkt ein regelrechtes Meer an Inspirationen: antike Backformen, altes Silberbesteck und Foto Props die nur darauf warten von mir entdeckt zu werden! Hier kam mir auch die Idee für meine no-bake Feigen-Schoko-Tarteletts, die ich euch heute zeigen möchte. Diese gesunden Leckereien müsst ihr nicht mal backen, der Kühlschrank erledigt alles für euch. Die Feigen- Schoko-Tartelettes sollten auch alle Rohkostbäcker begeistern, denn hier gilt: wo nicht gebacken wird und alle Zutaten in rohem Zustand vernascht werden, sind sie eben noch ein wenig gesünder. Auf Zucker wird bei diesen Törtchen ganz verzichtet. Braucht ihr auch nicht, denn die getrockneten Datteln und Feigen sind von Natur aus sehr süß und geben den Tartelettes ein wunderbares Aroma!

Für die Schokocreme habe ich hauptsächlich Avocados verwendet und mit Datteln gesüßt. Ihr habt noch nie Avocado Schokocreme gemacht? Dann wird es höchste Zeit! Denn mit den gesunden Fetten der Avocado ist diese Schokocreme nicht nur bekömmlich, sondern auch super cremig und unglaublich lecker. Und man schmeckt kein Fünkchen Avocado, sondern nur pure Schokolade – Versprochen! Ich nehme am liebsten Rohschokoladen – das heißt sie wurden bei niedrigen Temperaturen produziert und enthält noch alle Antioxidantien (das was Schokolade eigentlich gesund macht). Solltet ihr also auch Rohschokolade verwenden, erhitzt sie beim Schmelzen am besten im Ofen bei 40 Grad, das dauert zwar ein wenig länger, aber so geht ihr ganz sicher, dass die guten Stoffe in der Schokolade erhalten bleiben.

raw-vegan-feigen-schoko-tartelettes-rezept-02

Feigen-Dattelboden

Zutaten (für 6 kleine Tartelettes)

  • 4 Datteln (entsteint und eingeweicht in warmes Wasser für ca. 30 Minuten und abgegossen)
  • 2 getrocknete Feigen (eingeweicht in warmes Wasser für ca. 30 Minuten und abgegossen)
  • 2 EL Wasser
  • Prise Salz
  • 70g Mandelmehl
  • 70g Sonnenblumenkerne (gemahlen)

Datteln, Feigen und Wasser in einem Standmixer oder einer Küchenmaschine gut durch mixen. Gebt Mandelmehl, Salz und Sonnenblumenkerne dazu bis sich alles zu einem klebrigen Teig verbindet. Der Teig kann auch gern ein wenig stückig sein – das gibt dem Tartelettboden dann mehr Biss. Teilt den Teig in 6 Portionen und presst ihn gleichmäßig mit der Hand in eure Tarteletteförmchen. Solltet ihr Förmchen ohne herausnehmbaren Boden haben, so wie bei mir, empfiehlt es sich die Form zuvor mit Frischhaltefolie auszulegen. So bekommt ihr den Boden später im Handumdrehen wieder heraus. Stellt die Förmchen nun für mindestens 30 Minuten in den Gefrierschrank und bereitet währenddessen die Schokoladencreme zu.

Tipp: Solltet ihr keine Tartelette Förmchen zur Hand haben funktionieren Muffin Förmchen auch ganz wunderbar!

raw-vegan-feigen-schoko-tartelettes-rezept-05

Schokocreme

  • 12 Dattelen (entsteint und eingeweicht in warmes Wasser für ca. 30 Minuten und abgegossen)
  • 2 Avocados
  • ½ TL gemahlene Vanille
  • 70g geschmolzenen vegane Schokolade (z.B. Coco Mylk von Ombar)
  • 2 TL Pflanzenmilch (Mandel-, Hafer- oder Sojamilch eigen sich wunderbar)
  • ½ Banane
  • 2 TL Johannisbrotkernmehl / Guarkernmehl
  • ½ TL Salz
  • 6 TL Kokosmilch als Topping
  • Eine Handvoll Erdbeeren

Datteln, Avocado, Vanille, Milch, Banane und Salz in einem Standmixer oder einer Küchenmaschine so lang mixen, bis sich eine cremige Textur bildet. Die Creme in eine Schüssel füllen, die geschmolzene Schokolade dazugeben und alles gut durchrühren. Gebt die fertige Creme nun für 20 Minuten in den Kühlschrank, damit sie fest werden kann. Sollte eure Creme dennoch nicht fest genug sein, könnt ihr noch einen Teelöffel Johannisbrotkernmehl / Guarkernmehl mit einem Schneebesen unterrühren. In meinem Fall war sie noch sehr flüssig und ich habe sogar zwei Teelöffel dazugegeben. Holt eure Tartelettes aus dem Gefrierschrank, löst sie aus den Förmchen und füllt sie mit einem Esslöffel Schokocreme. Topped jedes noch mit einem Teelöffel Kokosmilch sowie einer halben Erdbeere.

Tipp: Ihr könnt die Tartelettes auch gern in den Förmchen lassen – dann sind sie perfekt zum Mitnehmen oder fürs Picknick!

raw-vegan-feigen-schoko-tartelettes-rezept-04

Lasst es euch schmecken!

Hat dir der Artikel gefallen?
Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Diskussion

3 Kommentare zu “Feigen-Schoko-Tartelettes: Rezept und Zubereitung”
  1. Mia Mia sagt:

    Ohhhhh so yummy! I love this

  2. Jenni sagt:

    Oh, das Rezept ist ganz nach meinem Geschmack und wird sofort und unmittelbar gepinnt!
    Ich liebe Datteln als Süßungsmittel beinahe abgöttisch und selbstgemachte Avocado-Schoko-Creme sowieso (ich meine: Schoko!).

    Danke für die feine Inspiration – gerade jetzt, wo es wieder wärmer wird, stehen no-bake-Rezepte ganz oben auf der To-Do-Liste. :)

    Liebe Grüße
    Jenni

  3. Ina Apple sagt:

    Vegan, glutenfrei, zuckerfrei und dann sieht diese Leckerei auch noch so gut aus!! Was will man mehr??
    Tolles Rezept, dankeschön! Liebe Grüße, Ina

Diskutiere mit

XHTML: Du kannst die folgenden Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>