olympus-digital-camera-63

Sonntag ist für mich der wichtigste Tag der Woche. Auch wenn ich nicht mehr die klassisch von Montag bis Freitag arbeite, sondern viel variiere, versuche ich immer den Sonntag frei zu halten. Für mich ist das der eine Tag, an dem ich Kraft für die neue Woche schöpfe, mich organisiere, die Heimat anrufe und mir Zeit nehme zum Kochen, Essen, für Kaffee und Kuchen. Jeder hat da so seine Rituale und ich bin schon von Kindheit an gewöhnt, Samstag zu putzen und Sonntag für etwas Schönes freizuhalten. Das kann auch ein Ausflug sein oder eine große Hunderunde im Wald. Natürlich schaff ich das auch nicht jeden Sonntag. Aber ich nehme es mir immer vor und das ist ja schon die halbe Miete.

Sonntag ist auch der Tag an dem mein Instagram Feed voll mit Bildern aus weißbezogenen Betten, Kaffee, Wollsocken, Frühstücksarrangements und schön dekorierten Mittagstischen ist. „Simple Lunch Inspiration“, „The Perfect Garden Brunch“, „Host A Happy Dinner Party“. Anscheinend folge ich sehr vielen amerikanischen Foodie Bloggern mit ihren wunderschönen Vintage-Vorstadt-Holzhäusern, süßen Hinterhofgärten und immer den perfekten Möbeln. Ich liebe es! Deswegen konnte ich nach meinem Umzug im Herbst kaum erwarten eine neue Essecke im Wohnzimmer einzurichten und Freunde zum Essen einzuladen. Als Generalprobe habe ich diese Woche erstmal eine liebe Freundin bekocht. Gar nicht so leicht so ein Menü zusammenzustellen, das Sinn ergibt und die passende Tischdeko zu finden. Aber so konnte ich auch mein neues Geschirr einweihen. Das Set heißt „Cocotte aus Fayence“. Der französische Begriff „cocotte“ bedeutet „Hühnchen“ und bezeichnet eine Kokette, einen feuerfesten Schmortopf zum Braten und Backen, welcher aus Steingut und meist bunt bemalt ist. Fayence ist ein französischer Begriff für einen Teilbereich der kunsthandwerklich hergestellten Keramik. Typisch für Fayence ist der beige Unterton und die Optik großer Scherben. Das Design meines Geschirrsets hat also seinen Ursprung im traditionellem, kunsthandwerklichen Frankreich. Ein guter Aufhänger für mein gemütliches Sonntagslunch.

Da ich nicht übermäßig geschickt in der Küche bin und mich gern mal nicht an das Rezept halte und lieber improvisiere, wollte ich ein einfaches Essen, das mir auf jeden Fall gelingt. Also beginne ich mit einer Suppe. Eine klare Zwiebelsuppe mit Kräutern und in Butter gebräuntem Baguette. Kräftig und wärmend. Danach reiche ich Gemüsequiche mit einem simplen Feldsalat. Das Rezept für die Quiche muss ich unbedingt weitergeben, sie war nämlich sowas von lecker und einfach zuzubereiten! Ich habe lediglich noch eine Süßkartoffel dazugegeben. Also gern nachkochen: bitteschön. Das Dessert serviere ich in kleinen Kaffeetassen zum Auslöffeln. Dazu habe ich übriggebliebene Weihnachtskekse zerbröselt, mit selbst gemachtem Toffifee-Likör übergossen und das Ganze noch mit einem Sahnehäubchen und einer Prise Zimt gekrönt. Ich denke ein sehr simples „Rezept“ für ein schnelles Dessert, bei dem man auch gut mit den Zutaten variieren kann. Und außerdem noch suuuperlecker!

olympus-digital-camera-61 olympus-digital-camera-63 olympus-digital-camera-65 olympus-digital-camera-64 olympus-digital-camera-62olympus-digital-camera-66olympus-digital-camera-58 olympus-digital-camera-60 olympus-digital-camera-59

Ihr möchtet eurem Essbereich auch ein Update verpassen und ein gemütliches Lunch veranstalten? Bei Maisons du Monde findet ihr alle Produkte. Ich habe mich für das Geschirr aus der traditionell französischen Serie „Cocotte“ entschieden. Dazu gemütliche Accessoires, die Lust auf Winter und einkuscheln machen. Viel Spaß!maisonsdumondecollage

Geschirrserie „Cocotte“ // Stuhl „Fjord“ // Fake Fur Schaffell „Eskimo“ // Holztablett „Graphique“ // Vier Kaffeetassen „Coffee Box Sno“ // Wanddeko „Polar Hirschkopf“

* In freundlicher Zusammenarbeit mit Maisons du Monde.

Hat dir der Artikel gefallen?
Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Diskussion

Ein Kommentar zu “Gemütliches Sonntagslunch mit Geschirr aus Fayence”
  1. Wow, das Geschirr ist traumhaft schön!

Diskutiere mit

XHTML: Du kannst die folgenden Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>