einhorn-condoms-gruender-interview

Jeder liebt Sex, doch kaum ein Mensch mag Kondome. Aber Chips finden wir alle geil. Deshalb bekommt man die Kondome von einhorn auch nicht in einer profanen Pappverpackung, sondern in Chipstüten. Die sind nicht nur fesch gestaltet sondern ploppen auch noch lustig, wenn man sie mit Schwung öffnet. Sieben Stück findet man in einer Tüte. Jedes einzelne Kondomen ist zudem noch mit einer kleinen Botschaft versehen – wie bei einem Glückskeks. Großartig! Besser kann geschützter Sex quasi gar nicht anfangen. Was sonst noch wichtig ist? Die Kondome sind vegan und einhorn bemüht sich um Fairstainability – Fairness und Nachhaltigkeit.

Die geniale Idee der einhorn Condoms stammt von den Gründern Waldemar und Philip. Im letzten Jahr starteten sie erfolgreich mit einer Crowdfunding Kampagne. Seither wächst das Team stetig. Kurz danach waren sie auf der Suche nach einem geeignetem Condom CEO und haben das Ganze in Bewegtbild festgehalten. Selbstverständlich alles absolut realistisch und ungestellt. Was es sonst noch über einhorn und die beiden Gründer zu wissen gibt, erfahrt ihr im nachfolgenden Interview mit Waldemar (links im Bild).

einhorn-condoms-gruender-interview

einhorn-condoms-interview-gruender

Der erste Gedanke heute Morgen nach dem Aufwachen?
Ich bin so müde….Würde am liebsten weiterpennen…(fyi: gerade frisch Vater geworden ;)

Deine früheste Kindheitserinnerung?
Das ist ja wie beim Therapeuten hier? Ich werde langsam skeptisch? Wer seid ihr? Was wollt ihr? ;) Ähmmm…ok, früheste Erinnerung: Wie ich mich mit meinem kasachischen Kumpel im Alter von 4 Jahren auf einer Müllhalde mit weggeworfener Bodenfarbe angemalt habe und meine Mutter meinte, ich muss jetzt wohl für immer so bunt bleiben…

Was war dein letztes Reiseziel und warum bist du dort gewesen?
Naherholung im schönen Brandenburg mit Baby und Großeltern. Grund war relativ einfach. Endlich mal wieder schlafen können, während sich die Großeltern am Baby berauschen.

Wo haben Philip und du euch kennengelernt?
In einer Art anonymer Selbsthilfegruppe für Unternehmer auch EO genannt.

Welche geheime Superkraft habt ihr?
Dendrat. Wenn wir dendrieren fällt uns alles superleicht und alle Menschen um uns herum verfallen unserem Charme.

Was war die größte Herausforderung bei der Gründung von einhorn Condoms?
Vielleicht nicht die größte aber die erste. Die Geschichte von einhorn im Crowdfunding-Video unterhaltsam und informativ zu erzählen und auf den Punkt zu bringen in 4min.

Was ist Fairstainability?
Eine Wortneuschöpfung von uns und die logische Antwort auf die Probleme der heutigen Zeit.

Sex gehört quasi zu eurem Business. Was ist sonst noch cool an eurem Job?
Dass es kein Job ist. Somit haben wir eigentlich dauernd frei und machen was wir wollen und ermöglichen unserem ganzen Team denselben Spaß sich zu verwirklichen.

Was könnt ihr voll gut?
Verbales Karamellisieren.

Und was voll gut nicht?
Typisch Chef sein.

Habt ihr inzwischen eine(n) Condom CEO gefunden? 
Nein, wir mussten feststellen, dass keiner besser geeignet war als wir selbst…Wir suchen aber weiter.

Welche ist dein Lieblingsstellung?
Auflösendes einhorn

Sekt oder Selters?
Barrique gelagertes Akzentuat

Mit welcher bereits verstorbenen Person würdest du gern mal Essen gehen?
Andre Rieu

Welche drei Dinge würdest du auf eine Einsame Insel mitnehmen?
Handy, wasserdichte Handyhülle und Ladegerät.

Wofür hast du als letztes Geld ausgegeben?
Flat White und Croissant.

Der beste Ratschlag, den du je erhalten habt?
Sei immer du selbst, außer du kannst ein Einhorn sein. Dann sei einhorn.

Was wünschst du dir für einhorn Condoms?
Wir wollen in jedem Regal der Welt liegen und ein politisches Amt bekleiden in Neufundland.

Und wenn du generell einen Wunsch frei hättet?
Weltfrieden. Aber diesmal so richtig ohne Verfallsdatum.

Was wolltet du schon immer im Rahmen eines Interviews loswerden (nur keiner hat bisher danach gefragt?)
„Wie seid ihr auf die Idee gekommen Kondome zu machen?“ – Wow, diese Frage überrascht mich jetzt und wir denken darüber nach…

Hat dir der Artikel gefallen?
Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Diskussion

2 Kommentare zu “20 Fragen an Waldemar von einhorn Condoms”
  1. Doro sagt:

    Die liegen ja seit ner Weile in verstörenden Tüten („Mamaaa, ich will Chips“) an der Biomare-Kasse direkt neben der Lieblingszeitung des frühpubertierenden Sohnes. Aber nur wegen dieses Hammer-Interviews werden die demnächst gekauft. Heimlich.

    • Jess Jess sagt:

      :D :D :D Herrlich. Ich hab sie dort kürzlich auch liegen sehen. Hoffe dein Sohn bekommt den Kauf dann nicht mit. Wird vermutlich nicht ganz einfach zu erklären, warum du die Chips nicht teilen willst. :D

Diskutiere mit

XHTML: Du kannst die folgenden Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>