Bild: (c) Nils Krüger

Vor etwa zwei Wochen fand die Joss & Main Housewarming Party statt. Das Berliner Trend-Apartment von Joss & Main öffnete seine Türen für Journalisten, Interior Experts und Blogger. Da ich in wenigen Tagen umziehe, interessiert mich alles aus dem Bereich Living aktuell sehr. Meine liebsten Interior Online Shops hatte ich euch bereits verlinkt. Das Joss & Main Housewarming kam mir also sehr gelegen, denn es bot mir unglaublich viele Inspirationen.

Joss & Main ist ein Portal für sogenannte Curated Flash Sales. Im Unterschied zum deutschen Kollegen Westwing bietet Joss & Main jedoch auch Kollektionen an, die über einen längeren Zeitraum verfügbar sind. Das Spring Edit war natürlich auch für die Räume des Trend-Apartments bestimmend. Ich hatte beim Housewarming außerdem die Möglichkeit mit John Mullikendem Co-Founder und General Manager von Joss & Main, ein kleines Interview zu führen.


JM_Küche01_Linien_zum_Verlieben(c)Nils KrügerJM_Wohnzimmer02_Frühlingserwachen(c)Nils KrügerJM_Wohnzimmer03_DecoArt_Frühlingserwachen(c)Nils KrügerJM_Wohnzimmer01_Frühlingserwachen(c)Nils KrügerJM_Schlafzimmer01_Grüße_aus_Fernost(c)Nils Krüger

Das Trend-Apartment war beneidenswert schön eingerichtet. Besonders die Küche und das Schlafzimmer haben mir gefallen. Asian Glamour, klare Formen, dann und wann etwas Prunk, edle Stoffe und metallischer Glanz. Total nach meinem Geschmack! Ich hätte mich am liebsten in dieses Bett – nein! – in diesen Berg von Kissen geworfen. In einem schönen Raum, auf einem bequemen Bett oder einer tollen Couch kann ich über Stunden ausharren. Mit einem guten Buch  und einer Tasse Tee sind entspannte Stunden garantiert. Es traf sich, dass ich mit John Mulliken sprechen konnte. Woher stammen die wunderbaren Ideen für diese Räumlichkeiten?

Mich interessierte, welches die liebsten Interior Trends von John sind und auf welche Weise aktuelle Trends für eine bestimme Kollektion ausgewählt werden? Die Styles bei Joss & Main ergeben sich laut Mulliken durch die Kombination verschiedener, eigenständiger Trends. Ein monochromes Design mit kupferfarbenen Akzenten oder geometrische Formen in Verbindung mit floralen Mustern sind im Frühling ein großes Thema. Das experimentierfreudige Verbinden verschiedener Styles beschreibt eine für Joss & Main grundlegende Herangehensweise: „One of the great things about our company and our business is that we have access to almost every product that’s available in the world. It’s very easy to try something new. What happens if we combine Bohemian and Industrial? I don’t know!“ John grinste mich an.  Mit Neugier entstehen so neue Looks, die den Kunden überraschen sollen.

John sieht für Joss & Main den Unterschied zu anderen Flash Sales in der Beziehung zu seinen Kunden. Man präsentiert Möbel und Accessoires nicht primär über einen Preis oder eine Rabattierung, sondern möchte Geschichten erzählen und Inspirationsquelle sein. Die Minuten, die man bei Joss & Main verbringt, um sich durch eine neue Aktion zu klicken, sollen einen Mehrwert für den Kunden haben. Was regt meine Fantasie an, wie könnte ich einen Raum neu gestalten? Das was ein Magazin leistet, soll in den Kollektionen aufgegriffen werden und „5 minutes of joy“ bescheren. „Curation is the core, it’s the center and what creates value for people.“ Joss & Main hat mit dem Plume Magazine auch einen Inspiration Guide online, der neue Looks, DIY’s und Rezepte bietet. DIY war auf dem Event ebenfalls ein Thema. Zusammen mit Franzi von Zukkermädchen, Eileen von Ein Zimmer voller Bilder, Henriette von Super Mom und einer Redakteurin der Cosmo Online ging es ans Blumenkranz binden. Mein blumiges „M“ konntet ihr bereits auf Instagram bewundern. Das Binden hat in jedem Fall Spaß gemacht, auch wenn ich ziemlich viele Kratzer beim proaktiven kreativ sein einstecken musste.

Als ich John Mulliken fragte, was denn am deutschen Markt anders ist bzw. wie sich deutsche Kunden von anderen unterscheiden, äußerte er für mich einige spannende Dinge. Überraschend sei wohl gewesen, dass bestimmte Styles, die in Frankreich oder Großbritannien gut funktionierten, auch in Deutschland sehr beliebt sind. Zudem hätten die Deutschen ein Herz für den Bohemian Style. Der typisch deutsche Einrichtungsstil sei außerdem deutlich farbenfroher, als der unserer europäischen Nachbarn. Zuerst hatte man überlegt, ob florale Motive nicht „too cute and pretty“ für deutsche Wohnzimmer sein könnten, doch sie werden sehr gut angenommen. In diesem Moment musste ich etwas schmunzeln – warum sollte man Blumen auch nicht mögen? Wir besäßen außerdem auch einen Faible für Polstermöbel und ein Händchen für  gemütliche Raumatmosphäre. Insgesamt schätze er die Offenheit für Neues und die „diversity of styles“ in deutschen Wohnzimmern.

Als ich mich nach seinem persönlichen Einrichtungsstil erkundigte, erzählte er mir von seinem Haus, seinen Kindern und  einem klaren, puristischen Stil. Möbel im Industrial Style und Antiquitäten von verschiedenen Reisen füllen die Räume mit Geschichte, Persönlichkeit und zurückhaltendem Chic. Unterschiedliche Textilien in hellen Farben sorgen für einen freundlichen, gemütlichen Eindruck. John Mulliken mag es, mit wenigen Accessoires und kleinen Veränderungen schnell neue Akzente zu setzen. „People are treating their house more like a wardrobe. They love to make changes more frequently. A trend that is not going away.“ Rote Kissen statt weißer, eine neue Vase und bunte Kerzen – wenige Details sorgen schnell für einen anderen Look. Man beobachte die Entwicklung, dass Kunden ihre Einrichtung nicht mehr für 10-20 Jahre unverändert belassen möchten, sondern wie in der Mode Lust auf Veränderung haben.

Mir gefällt, dass Joss & Main Storytelling und Inspiration groß schreibt. Auch finde ich es ansprechend, in ein gutes Möbelstück wie eine Antiquität oder z.B. in eine hochwertige Couch etwas mehr zu investieren. Möchte man von Zeit zu Zeit etwas verändern, ist dies mit wenigen Mitteln möglich.  Die Verbindung von Langlebigkeit und unkompliziertem Redesign halte ich für spannend.

unnamedunnamedunnamed3unnamed5


 Ich hatte einen schönen und entspannten Nachmittag. Danke an Joss & Main und danke an John Mulliken für das Interview!

(Bilder: (c) Nils Krüger)

Hat dir der Artikel gefallen?
Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Diskussion

Ein Kommentar zu “Joss & Main Housewarming Berlin”
  1. Patty sagt:

    Das ist wirklich unglaublich schön eingerichtet und ich finde deinen Post auch unglaublich interessant. Mich würde es total freuen wenn du auch aktiver bei Instagram wärst und deine schönen Fotos auch dort teilen würdest :)

    Liebe Grüße :)
    http://measlychocolate.blogspot.de

Diskutiere mit

XHTML: Du kannst die folgenden Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>