20130407-3

20130407-3

20130407-5

20130407-2

Sex kann manchmal ganz schön kompliziert sein. Vor allem dann, wenn man weder die Antibabypille noch eine andere Langzeitverhütungsmethode wie die Kupferkette oder Ähnliches benutzt. Was bleibt, ist das Kondom. Kondome sind unverzichtbar, wenn man seinen Sexpartner kaum kennt und sich vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützen möchte. Sie verhindern Schwangerschaften zuverlässig, sofern sie nicht reißen oder abrutschen. Doch was hilft es, bekannte Vorteile zu bekräftigen und auf das positive Image von Gummis zu verweisen, wenn die empfundene Realität manchmal ein bisschen anders aussieht. Negatives Feedback zu Kondomen ist keine Seltenheit. Der Sex sei weniger spontan. Angeblich spürt man weniger. Er macht eher schlaff oder kommt schneller. Die partielle Ablehnung gegenüber Kondomen ist kein männliches Phänomen. Ich kenne genug Frauen, für die der Coitus Interruptus eine adäquate Verhütungsmethode ist, da sie Kondome nicht mögen. Erektionsprobleme sind nervig, die Unterbrechung vorm Sex wird als Lustkiller empfunden. Für manche Menschen Gründe, um auf ein Kondom zu verzichten. Keine sexuell aktive Person würde öffentlich zum Coitus Interruptus stehen, weil diese Methode schlicht verantwortungslos ist. Wer zieht sich diesen Schuh schon freiwillig an? Dabei ist das mit dem Kondom alles gar nicht so schlimm. Ironie off.

Es gibt zahlreiche Websites oder Sexratgeber, die einem nahelegen, wie ein Kondom „ungezwungen ins Liebesspiel eingebaut“ werden kann. Ich sage: Mit dem richtigen Kondom gibt es all diese Probleme nicht. So wie Frauen häufig die falsche BH-Größe tragen, benutzen Männer zu kleine oder große Kondome. Wenn ein Mann davon spricht, dass ihm der Gummi alles abschnürt, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Und lachen. Keiner sagt, dass in langjährigen Beziehungen Kondome das Verhütungsmittel der ersten Wahl sein müssen, doch gehören sie zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit Sex dazu. Das gilt auch für uns als Frauen. Wenn er Erektionsprobleme hat, liegt es an uns etwas dagegen zu tun. Für guten Sex braucht es zwei Menschen, die sich ohne falsche Scham begegnen und den Fokus auf die richtigen Dinge legen. Und dazu zählt sicher nicht das Condom Blaming. Und wenn es doch zu einer Verhütungspanne kommen sollte und das Kondom – meist eigenverschuldet – reißt, ist das nicht das Ende der Welt. Denn auch der Gang in die Apotheke und der offene Umgang mit Nachverhütung zählen zum verantwortungsvollen Umgang mit Sex. Ich berichte nicht grundlos regelmäßig darüber, wie wichtig es ist über die „Pille danach“ und ihre Wirkungsweise informiert zu sein.

Kondomhersteller sind inzwischen sogar so weit, dass sie für jeden Penis das passende Kondom entwickelt haben. Mit MY.SIZE lässt sich die Penisgröße einfach vermessen und der Griff zum richtigen Kondom gelingt ohne Probleme. Und das Gefühl mit dem richtigen Kondom ist fantastisch. Probiert es aus!

* Dieser Beitrag wird von Cohn & Wolfe im Rahmen der Kampagne „Nur wenn ich es will“ unterstützt

Hat dir der Artikel gefallen?
Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Diskussion

3 Kommentare zu “Kondome als Lustkiller?”
  1. Das kenne ich! Hatte nun bei allen drei letzten Beziehungspartnern das Problem, dass sie Kondome scheiße fanden, weil nicht passend, drückt usw. Bis ich dann mal mit Ihnen im Erdbeermund shoppen war und wir MySize entdeckt haben. Weniger spüren ist leider normal und der Nachteil von Kondomen, egal wie gut sie sind (Frau spürt bei Lecktüchern sicherlich auch weniger), aber dennoch kein Grund gegen Kondom für mich. Persönlich könnte ich es gar nicht mit mir selbst vereinbaren, Sex mit einem mir nicht so gut bekannten Sexpartner zu haben ohne Kondom und CI ist so gar keine Verhütungsmethode :-/

  2. Jenny sagt:

    Wow, ein wirklich interessanter Beitrag über ein Thema, das in der Bloggerwelt nur zu gerne totgeschwiegen wird – Sex. Somit, echt mutig von dir! Ich finde Kondome in der heutigen Zeit unverzichtbar, da es wirklich zahlrieche Erkrankungen gibt, die owhl keiner von uns haben möchte. Wenn man seinen Partner länger kennt und sich sicher ist, dass beide verantwortungsvoll mit dem Thema Sex umgehen und zumindest die Frau verhütet, dann spricht gegen kondomlosen Sex generell nicht, aber bitte nicht bei Fremden (;

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

  3. MuhKuhAddict sagt:

    Yes…. Grade wenn man einen neuen Sexualpartner kennenlernt, ist Verhütung mit Gummi Prio 1.
    Mit ner Pille schützt man sich nicht vor übertragbaren Krankheiten und ansehen tut man einem Menschen nun mal nicht, ob er gesund ist oder nicht.

    Was ich allerdings vor Kurzem gelesen habe und evtl. für längere Beziehungen interessant werden dürfte:

    http://www.n-tv.de/panorama/Verhuetet-Mann-bald-mit-einem-Gel-article17410346.html

Diskutiere mit

XHTML: Du kannst die folgenden Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>