mallorca-cala-llombards_05

Die Marke Kneipp ist sicher jedem von euch ein Begriff. Mich begleitet sie bereits seit meiner Kindheit. Die bunten Verpackungen der Wellnessprodukte und Badezusätze kennt ihr sicher alle aus der Drogerie oder Apotheke. Doch wer sich etwas näher mit Kneipp beschäftigt, der wird schnell feststellen, dass das Traditionsunternehmen sehr viel mehr zu bieten hat, als schöne Produkte zur Körperpflege. Mich fasziniert vor allem die ganzheitliche Philosophie hinter der Marke, bestehend aus den fünf Säulen Wasser, Pflanzen, Bewegung, Ernährung und Balance.

Bereits im vergangenen Jahr war ich zu Gast bei Kneipp in Tirol und habe dort das Konzept des ganzheitlichen Lebensstils nach Sebastian Kneipp mit den einzelnen Säulen kennengelernt. Fortan hat mich besonders das Thema Balance beschäftigt. Die Impulse der Kneipp´schen Philosophie verhalfen mir zu einem deutlich entspannteren (Arbeit)Alltag.

Anfang Februar folgte ich erneut einer Einladung von Kneipp und verbrachte mit einigen anderen Bloggern und YouTubern vier wunderbare Tage auf Mallorca. Bei meiner Anreise war ich der Überzeugung die Philosophie bereits vollends verstanden zu haben und freute mich auf die Programmpunkte zu den einzelnen Säulen. Erst jetzt ist mir allerdings bewusst, wie stark die fünf Säulen ineinandergreifen und miteinander verbunden sind. Man kann sie einzeln betrachten und jede ist auf ihre Weise wichtig und unerlässlich, doch zugleich gehen sie fließend ineinander über. Bei einigen unserer Aktivitäten auf Mallorca ist mir das ganz besonders bewusst geworden.

Man kocht nicht nur um zu essen

Am ersten Abend haben wir alle gemeinsam miteinander gekocht. Dabei stand uns Herbalista Leonie zur Seite. Die Kräuterexpertin hat bereits drei Bücher mit tollen Rezepten rund um die essbare Pflanzenwelt geschrieben. Leonie hatte am Nachmittag schon eine beachtliche Menge an Wildkräutern auf der Insel gesammelt, die bei der Zubereitung unseres Abendessens zum Einsatz kamen. Wusstet ihr, dass manche Kräuter eine deutlich größere Menge an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen aufweisen als kultiviertes Obst oder Gemüse? Manchmal steckt in einem einzelnen Blatt mehr Vitamin C als in 100 Gramm Salat. Daher reicht es auch sie sparsam zu dosieren.

Die gemeinsam zubereitete Mahlzeit hat nicht nur hervorragend geschmeckt, sondern mich vor allem dazu ermuntert wieder abwechslungsreicher zu essen und ganz generell häufiger zu kochen. Irgendwie hat man ja so seine Routine. Selbst wenn es nicht täglich die gleichen Lebensmittel gibt, greift man doch häufig auf ein bekanntes Repertoire an Gerichten zurück. Zudem nehme ich mir nur selten die Zeit aufwändig zu kochen. Dabei mag ich es eigentlich sehr gern in der Küche kreativ zu werden. Nicht zuletzt auch deshalb, weil ich es als wunderbar entspannend empfinde. Hier wirken also gleich drei der fünf Säulen zusammen: Ernährung, Pflanzen und Balance.

kneipp_mallorca_kochen_13kneipp_mallorca_kochen_02 kneipp_mallorca_kochen kneipp_mallorca_kochen_11 kneipp_mallorca_kochen_09 kneipp_mallorca_kochen_07 kneipp_mallorca_kochen_05

Nirgendwo bin ich glücklicher als am Meer

Am Nachmittag des zweiten Tages fuhren wir zur Cala Llombards nach Santanyí. Beim Anblick der kleinen, versteckten Bucht im Südosten von Mallorca hat es mir fast die Sprache verschlagen. Türkisblaues Meer in einem Rahmen von Fels, Palmen, Nadelgewächsen und Agaven. In diesem Moment war es mir ein inneres Verlangen mich kurz von der Gruppe abzusetzen und allein die Natur zu genießen. Während alle anderen bereits zum Strand liefen, stand ich gut 15 Minuten am Rand der Felsen, beobachtete den Wellengang und wäre am liebsten bis zum Abend so stehengeblieben.

Doch natürlich wollte ich unbedingt noch ins Meer. Die Wassertemperatur von 12 Grad konnte mich nicht abhalten. In dieser herrlichen Kulisse musste ich unbedingt eine Runde Wassertreten. Der „Storchengang“ – wohl eine der bekanntesten Kneipp-Anwendungen – durchs kühle Nass, bringt Blutkreislauf sowie Stoffwechsel in Gang und stärkt die Immunabwehr. Bei mir hat das Wassertreten vor allem zur Ausschüttung unendlich vieler Glückshormone geführt. Das Meer stimmt mich einfach immer zufrieden. Das gleichmäßige Rauschen des Wassers hat eine unglaublich beruhigende Wirkung auf mich. Am Abend musste ich feststellen, dass es auch hier nicht nur eine Säule war, die zu meinem Wohlbefinden beigetragen hat, sondern die Kombination aus Wasser, Bewegung und Balance.

kneipp_mallorca_cala-llombards_04 mallorca-cala-llombards_04kneipp-mallorca-bucht-cala-llombards-meer mallorca-cala-llombards_03 mallorca-cala-llombards_02kneipp_mallorca_cala-llombards_02mallorca-cala-llombards_05 kneipp_mallorca_cala-llombards_05 kneipp_mallorca_cala-llombards_06

Zur Ruhe finden durch Bewegung

Der dritte Tag war für eine Sporteinheit und Wellness gedacht. Anne von BodyKiss hat ein großartiges Workout für uns vorbereitet. Zuvor hat Leonie zur Stärkung noch einen grünen Smoothie für uns zubereitet. Natürlich wieder mit Wildkräutern frisch von der Insel. Garniert war dieser mit Mandelblüten. Mir war bis dato gar nicht bewusst, dass man diese auch essen kann. Sie schmecken nicht nur köstlich, sondern sehen in Salaten oder auf Smoothies auch noch genial aus. Nach dem Training fühlte ich mich unglaublich gut. Ich war geschafft und dennoch voller Energie. Auch wenn man es kaum glauben mag, habe ich mich auf diesen Programmpunkt ganz besonders gefreut. Zu Hause fehlt mir einfach viel zu oft die Zeit für Sport oder wohl eher: ich nehme mir zu selten die Zeit dafür. Und das obwohl ich weiß, wie zufrieden ich nach eine Runde Laufen oder ein paar Körpereigengewichtübungen bin.

kneipp_mallorca_sport_02 kneipp_mallorca_sportjpg kneipp_mallorca_sport_07 kneipp_mallorca_sport_05 kneipp_mallorca_sport_04

Später ging es dann noch in ein Spa, um abzuschalten und zur Ruhe zu kommen. Das war das i-Tüpfelchen des Tages, denn eigentlich war ich schon nach dem Workout völlig im Gleichgewicht. Der Sport hat bei mir nicht nur die Säule Bewegung, sondern auch Balance abgedeckt. Natürlich ist das eine ganz individuelle Sache. Der eine findet Ausgleich durch Sport und Bewegung, der andere durch Ruhe und Abgeschiedenheit oder eine Mischung aus beidem. Und auch das schätze ich so an der Philosophie von Kneipp. Sie ist nicht dogmatisch, sondern liefert Impulse für den eigenen Weg. So konnte ich auch in diesem Jahr, neben schöne Erinnerungen, wieder wichtige Anregungen für meinen eigenen Lebensstil mit nach Hause nehmen. Daher vielen Dank an das gesamte Team von Kneipp für die inspirierenden Tage!

*Dieser Beitrag ist Teil einer Kooperation und wird von Kneipp unterstützt.
Copyright Bilder: Kneipp

Hat dir der Artikel gefallen?
Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Diskussion

Keine Kommentare zu “Mit Kneipp auf Mallorca”

Bisher hat noch niemand etwas dazu gesagt. Sei der Erste!

Diskutiere mit

XHTML: Du kannst die folgenden Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>