OLDIES BUT GOLDIES, 20.01.2015.

Vergangenen Samstag wurde im Store von Andreas Murkudis der Launch des neuen Make-Up Brands UND GRETEL gefeiert. Unter der Flagge Natural & Organic Make-Up made in Berlin wurde das Event im Kontext der #mbfwb begangen. Über das Brand hatte ich schon vor Monaten zufällig via Instagram erfahren und den Account sogleich abonniert. Ich habe mich aus Neugier bereits im Vorfeld nach dem Datum des Launchs erkundigt und wartete gespannt bis Januar ab. Eine Einladung erreichte mich dann Mitte Dezember. Jess ist aktuell ziemlich eingespannt und es war nicht klar, ob sie mich begleiten würde. Kurz vor knapp hatte sie sich dann doch etwas Zeit freigeschaufelt und wir fuhren gemeinsam nach Berlin. Nach 1,5 Stunden Fahrt und noch ohne Frühstück im Magen, erreichten wir das Launch Event. Perfekt geschminkte Damen am Empfang, das stilvolle Interieur des Murkudis Store und eine klare, weiße Tischfläche bestückt mit den Neuheiten von UND GRETEL – der erste Eindruck war wunderbar.

Nach einem Glas Mineralwasser bzw. Wein mischten wir uns unter die anderen Gäste und begutachteten anschließend näher die einzelnen Produkte des neuen Berliner Labels. Christina Roth – eine der beiden Gründerinnen neben Stephanie Dettmann – gesellte sich zu uns. Ihr Look war mit UND GRETEL-Produkten geschminkt, das toll pigmentierte Grün auf ihren Lidern gefiel mir auf Anhieb. Dabei handelte es sich um die Farbe „Patina“ aus der Range der IMBE Lidschatten. Die sympathische Christina erklärte uns vieles zu den neuen Texturen und den unterschiedlichen Farben. Acht Töne stehen zur Wahl, jeweils hoch pigmentiert und mit metallischem Finish. Die seidige Textur erlaubt einen Auftrag mit den bloßen Fingern, die einzelnen Töne lassen sich unkompliziert schichten und miteinander verblenden.

AndreasMurkudis_UndGretel

UndGretel_03

UndGretel_02

UndGretel_01

Andreas_Murkudis_Glasses_mirrorselfie

Andreas_Murkudis_Glasses (2)

StephanieDettmann_ChristinaRoth (2)

Nach kurzem Warten und einigen netten Unterhaltungen, hatten wir Lust auf ein neues Make-Up. Ich wurde von der Make-Up Artistin Helena Narra geschminkt. Ich folge ihr schon länger via Instagram und habe mich gefreut, sie dort anzutreffen. Helena macht ihrem Namen alle Ehre, denn sie ist eine auffällig schöne Frau. Die Hair and Make-Up Artistin widmet sich seit über einem Jahr den Nailart Manicures und tollen Looks von Palina Rojinski. Daher fiel sie mir auf, denn ich bewundere schön länger den edgy weiblichen Look von Palina.

Ich wurde gefragt, welchen Look ich gerne möchte und sagte, dass ich mir ein braunes Smokey Eye gut vorstellen könnte. Für diesen Look wurden die Farben Bark, Auburn und Bronze miteinander verblendet. Etwas Concealer sorgte schnell für einen frischeren Blick. Der Concealer, welcher von seiner Textur an den YSL Touche Èclat erinnert, hat mir sehr gefallen. Nicht so sticky wie der „Un“Cover-up von RMS reizte er meine empfindlichen Augen nicht und setzte sich auch nicht in den Augenfältchen ab. Ich benutze hauptsächlich Concealer von MAC Cosmetics und fand, dass TUNKAL wirklich eine hervorragende Performance hat. Mein liebstes Produkt war jedoch ein neues Contour-Duo. Das SUNNE (Leve) Kit kombiniert einen wunderbaren Contour-Ton und einen helleren Highlighter. Für Blassnasen ist Leve ideal, nicht zu warm und nicht zu dunkel. Der zugehörige Highlighter in der Farbe Leve Hell soll ein optisches Lifting erreichen und ganz im Sinne eines „more natural looking“ Banana Powders einen ebenmäßigen, frischen Teint zaubern. Ich habe mich sofort in das Duo verliebt, das mit zwei passenden Pinseln aus Ziegenhaar kommt.

Jess wurde von der Make-Up Artistin Isabel Lima Pimentel beraten und gestylt. Für den UND GRETEL Look wurden Jess zuerst die Augenbrauen abgeschminkt. Mit viel Liebe zum Detail sollten feinere, weniger auffällige Brauen mit SPRUSSE Warm Brown aufgestrichelt werden. Akzentuiert wurden die Brauen mit dem Farbton Dark Brown. Der feinere Bogen der Augenbrauen hebt den Blick, man sieht wacher und frischer aus. Die Foundation LIETH in Porcelain wurde anschließend mit den Fingern appliziert. Die leichte Textur lässt sich dabei wunderbar aufbauen und verschmilzt mit der Haut. Eine Lage zaubert ein natürliches, semimattes Finish. Ein wiederholter Auftrag intensiviert die Deckkraft. Die Wangen wurden mit der SUNNE Palette konturiert, ein wenig Bronzer (Leve Dunkel) definierte ihre Lidfalte stärker. Das Lipgloss KNUTZEN in der Farbe Nude Shimmer und etwas weichzeichnender ILGE Powder rundeten ihren frischen Look ab.

Mia_Alabastermaedchen_UndGretel

HelenaNarra_UndGretel_Eyeshadow

Mia: „Für mich ist das SUNNE Lifting Modellage Powder eine spannende Neuheit, die zum aktuellen Trend um Contour Kit und Banana Powder passt. Der Look mit UND GRETEL ist natürlich, frisch und trotzdem wird das Gesicht toll modelliert.“

UndGretel_Eyebrows

UndGretel-OrganicBeauty

Jess: „Mir hat die Foundation LIETH besonders gut gefallen. Normalerweise trage ich keine Foundation, doch mit UND GRETEL könnte sich das ändern. Zusammen mit dem Concealer sah mein heller Teint schön ebenmäßig und ausgeglichen aus.“

Die Produkte besitzen einen schönen Tragekomfort und spannende Texturen. Ich habe schon häufig die Möglichkeit gehabt, konventionelle und naturkosmetische dekorative Kosmetik zu vergleichen. Gerade die Foundation und der Concealer besitzen eine Performance, die in jedem Fall an konventionelle Marken heranreicht. Bemerkenswert daran ist, dass der Look mit einem semimatten Finish sehr natürlich bleibt. Es setzt sich kaum etwas in den Mimikfältchen ab, cakey geht definitiv anders. Healthy Beauty weil gesunde Inhaltsstoffe, tolle leichte Texturen und starke Farben? UND GRETEL verzichtet auf Kompromisse, überzeugt mit toller Perfomance und mondrian’schem Produktdesign. Modern, luxuriös und qualitativ eine ziemliche Hausnummer, wie ich finde.

UND GRETEL erlaubt natürliche und gleichzeitig auch auffälligere Make-Ups. Kajalstifte in Silber und Gold und hoch pigmentierte, metallische Lidschatten ermöglichen eine Vielzahl von Looks. Preislich positionieren sich die Produkte im High End-Segment, füllen eine Spanne von 18 bis 78 Euro. Der Online Shop ist ab Ende Januar verfügbar, bis dahin könnt ihr bei Andreas Murkudis, im Wheadon oder bei MDC Cosmetic die Produkte von UND GRETEL shoppen. Ein Blick lohnt in jedem Fall!

Hat dir der Artikel gefallen?
Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Diskussion

18 Kommentare zu “Natural & Organic Make-Up UND GRETEL”
  1. kirschvogel sagt:

    Ladies, ihr macht mich sehr, sehr neugierig! :)

  2. Petra sagt:

    Da haben wir ja die gleichen Favoriten ;)

    Den Concealer habe ich gekauft und schon am Sonntag an meinen übernächtigten Augen auf unterschiedlichen Grundlagen getestet – ich bin absolut begeistert und hatte ebenfalls sofort die Assoziation zum Touche Éclat. Gestern und heute hat er sich mit unterschiedlichen Foundations ebenfalls sehr gut geschlagen. Sonntag hatte ich ihn pur auf der Haut und auch abends war er noch ein bisschen sticky, so dass ich ihn gestern und heute auch als Base ausprobiert habe für Lidschatten von Zuii, da macht er sich ebenfalls sehr gut. So nach etwa 8-10 Stunden schwächelt er, aber das tut auch jeder konventionelle Concealer. Besonders schön finde ich, dass auch sehr hellhäutige Frauen endlich bei Concealern fündig werden.

    Das interessanteste und ungewöhnlichste Produkt ist für mich ebenfalls das Modellage-Duo. Der Verzicht auf „richtigen“ Blush ist mutig und innovativ, das Ergebnis einfach fantastisch.

    Von den Lidschatten hatte ich mir allerdings mehr erwartet. Die Qualität ist zweifelsohne gut, die Farben sind solide, aber sie hauen mich einfach nicht um. Vergleichbares habe ich in NK-Qualität schon zu Hause. Schwierig fand ich, dass sie schon gegen 16 Uhr in den Pfännchen bröselten. Sie sehen ja riesig aus, haben aber auch nur 2 gr, vielleicht sind sie einfach zu flach gepresst.

    Die Foundation steht in jedem Fall auf meiner Wunschliste, die werde ich mir hier in Berlin noch einmal genauer anschauen und sicherlich dann auch kaufen. Mir reicht eine leichte bis mittlere Deckkraft, mehr wirkt bei mir maskig. Aber wer full coverage sucht, dem wird sie eher nicht reichen.

    • Liebe Petra,

      danke für dieses klasse Feedback. Du bist ja eine Beauty-Liebhaberin wie aus dem Buche. :D Dass die Farbtöne auch für sehr helle Haut geeignet sind, finde ich wichtig. Gerade im Naturkosmetikbereich ist vieles ja wirklich oft zu dunkel oder orange-/gelbstichig bzw. es hört die Farbrange nach 1-2 Tönen auf. Manche sind vorbildlich (Hauschka), andere irritieren mich da nur (CC Cream Lavera). Fair Skin = helle Tone…kühle und warme Hautuntertonigkeit. Frage mich, warum man auf diese Bedürnisse nicht besser eingeht. Das macht mir UND GRETEL in jedem Fall sympathisch.

      Mich haben die Lidschatten überzeugt. Zumindest das, was ich auf den Lidern hatte. Ich sah nach Stunden noch absolut makellos aus, kein Fallout, nichts in der Lidfalte. Ich war sehr positiv überrascht.

      Bei der Foundation stimme ich dir zu, wobei man 2-3 Schichten aufbauen kann und Unreinheiten ja mit dem Concealer abdecken kann. Ich meine, dass da schon eine ziemlich spannende Textur gewählt wurde. :D

      Liebe Grüße an dich!

  3. Barbara sagt:

    Finde ich extrem spannend, besonders auch der Name gefällt mir! Einige Produkte haben mich schon angelacht ;-)

  4. Klingt spannend und das Verpackungsdesign gefällt mir schon mal sehr gut- clean, aber nicht ZU steril.
    Erste Swatches auf Instagram gefielen mir auch schon mal sehr gut, wobei ich über die Größe der Lidschatten etwas erstaunt war- die sind ja riiiiiiieeeesig.

    Liebe Grüße :)

    • Ellalei sagt:

      Riesig, aber eher flach. Die Dimensionen wirken im Vergleich wirklich etwas seltsam, doch beim genauen Hinsehen (auf die Mengenangaben) macht das Sinn.

    • Ich glaube, da man viel mit den Fingerkuppen und nicht mit Pinseln arbeiten soll/muss, ist die Form eine andere. Im großen Rund kommt man mit den Fingern und der Farbabnahme besser zurecht, als in einem kleinen Pfännchen. Vielleicht ist es aber auch nur die UND GRETEL-Ästhetik. :D

      Greetz!

    • Das Verpackungsdesign gefällt mir auch sehr! :)

  5. shalely sagt:

    Ich finde es immer total spannend neue Marken vorgestellt zu bekommen. Vielen Dank für den tollen Post.

  6. Ellalei sagt:

    Hallo Mädels, schön war es euch mal live zu sehen! Beim Event vor Ort war ich gar nicht soooo überwältigt, aber manches muss auch erst einmal sacken und und ich wurde nicht, wie ihr, geschminkt. Das macht sicher nochmal einen anderen Blick. Und ihr macht mich, wie Petra weiter oben auch, total wuschig. ;-)
    Der Concealer ist von der Auftragsart und Textur prinzipiell gar nicht meins (flüssig eben und mit integriertem Pinsel) aber das Ergebnis der Swatches war super! Noch ruinöser wäre die Anschaffung des Lifting Modellage Powder, das jedoch sofort auffällt und neugierig macht, auch wenn ich auf Echthaarpinsel total verzichten kann, schade!

    Den Trend Banana Powder kannte ich bislang nicht und nach erstem Googlen ist mir klar, dass ein solcher Gelbton fürs Highlighten wirklich was machen kann. Das Vorbild ist keine NK, also ist das hier doch eine super Alternative, rein theoretisch. Kennst du diesen Ben Nye Banan Powder? Konntest du die Effekte vergleichen?

    Nun bin ich umso gespannter auf’s entspannte Testen vor Ort bei MDC. Danke für die Review!

    Liebe Grüße

    • Hallo meine Liebe,

      es war toll euch alle einmal zu treffen. Das Produkt bezieht sich nicht eindeutig auf den Banana Powder, weil die Tonigkeit nicht stimmt. Wenn man jedoch „Wide Hell“ mit „Buff“ von Ben Nye vergleicht, sehe ich da schon Parallelen. Wobei der Ton Banana besser zu verblenden ist und da wieder mehr an Wide Hell rankommt. Ich kenne den Banana Powder und natürlich unterscheiden sie sich (allein wegen loose powder und pressed Highlighter), bin aber ziemlich sicher dass man damit einen ähnlichen Effekt erzielen kann. :) Allerdings feiner und auch mit einem besseren Hautgefühl. :)

      Ich überlege mir, das Contour Duo tatsächlich zu kaufen. Mal schauen…dann gibt es nochmals eine gesonderte Review. :)

      Liebe Grüße!

  7. diealex sagt:

    Der Concealer interessiert mich. Ich hoffe mal auf Späteres oder (noch besser) dass ich ihn mal live zu sehen kriege.
    Viele Grüße, die Alex am

  8. Marianne Luge sagt:

    Hallo, ich war auch auf dem Event, daher verstehe ich nicht ganz, was Sie mit dem dazugehörigen Highlighter in Wide hell meinen. Der ist ja nicht im Leve Kit.??
    Freundliche Grüße
    Marianne Luge

    • Liebe Frau Luge,

      Sie haben vollkommen Recht. Es handelt sich um Leve Hell und Leve Dunkel und nicht um Wide Hell und Wide Dunkel. Ich sprach von „Leve Hell“ als Highlighter. Wahrscheinlich wurden beide Töne benutzt und ich habe es durcheinander gebracht.

      Freundliche Grüße an Sie!

  9. […] bei der Launch Veranstaltung von Und Gretel im vergangenen Jahr, wurde ich mit dem Und Gretel Knutzen Lip Gloss in der Nuance „Nude […]

Diskutiere mit

XHTML: Du kannst die folgenden Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>