lesestoff-sommerlektüre

Sommerzeit ist bei mir Lesezeit. In den kalten Monaten mache ich es mir lieber vor dem Rechner gemütlich, um auf Netflix eine Serie nach der anderen zu verschlingen. Jetzt, da die Temperaturen endlich nach draußen locken, nutze ich die entspannte Zeit im Park oder am See häufig zum Lesen. In den vergangenen Tagen ist einiges an neuer Lektüre bei mir eingetroffen. Diese wird in nächster Zeit einen angenehmen Schatten auf mein Gesicht werfen, während ich das herrliche Wetter im Liegen genieße.

Florian Opitz: SPEED – Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

„Meine Erfahrungen mit der Zeit beschränken sich inzwischen auf das eine Gefühl – sie fehlt!“ Diesem Zitat von Florian Opitz können wohl viele von uns zustimmen. In seinem Buch »SPEED – Auf der Suche nach der verlorenen Zeit« geht der Autor der Frage nach, warum wir unter scheinbar permanenter Zeitknappheit leiden, obwohl wir sie durch technischen Fortschritt eigentlich ständig einsparen. Vor einigen Jahren habe ich im Studium bereits ein wissenschaftliches Buch mit vergleichbarer Fragestellung gelesen: »Beschleunigung. Die Veränderung der Zeitstrukturen in der Moderne« von Hartmut Rosa. Dieses hat mich damals unglaublich fasziniert. Rosa spielt auch im Buch von Opitz eine Rolle, weshalb ich sehr gespannt auf die Lektüre bin.

florian-opitz-speed-rezension

Das grosse DUMMY-Buch

Ich liebe die DUMMY. Das im Takt von drei Monaten erscheinende Gesellschaftsmagazin widmet sich in jeder Ausgabe einem anderen Thema: Glaube, Sex, Polizei, Gefahr oder Idioten. Unter der entsprechenden Headline bündeln Autoren und Fotografen spannende, kontroverse und gern auch provokante Artikel, Reportagen, Erfahrungsberichte und Fotostrecken. Kürzlich habe ich mein Abo erneuert und mich direkt für ein Zwei-Jahres-Abonnement entschieden. »Das grosse DUMMY-Buch / Das Beste und Schlimmste aus 30 Mal Magazinmachen« gab es kostenlos dazu. (Kann aber auch einzeln erworben werden.)

das-grosse-dummy-buch-rezension dummy-magazin-buch

Hannah Frey: CLEAN EATING Basics

Beim Kneipp-Eventwochenende vor einigen Wochen hatte ich die Freude, Hannah Frey kennenzulernen. Hannah ist Gesundheitswissenschaftlerin, Ernährungsberaterin und ausgebildete Power-Yoga-Lehrerin. Seit 2011 ernährt sie sich nach dem Clean-Eating-Konzept, hat bereits mehrere Bücher zu dem Thema veröffentlicht und schreibt auch regelmäßig auf ihrem Blog »Projekt: Gesund Leben« darüber. In »Clean Eating Basics« erläutert sie die Grundlagen der Ernährungsweise, die im Einklang mit der Natur steht und auf stark industriell verarbeitete Lebensmittel verzichtet. Weiterhin geht sie darauf ein, wie man das Konzept in den Alltag integriert und natürlich gibt es auch einige Rezepte im Buch. Was ich an Hannah übrigens sehr sympathisch finde: sie is(s)t nicht dogmatisch und gönnt sich hier und da auch Ausnahmen.

hannah-frey-clean-eating-basics-rezensionclean-eating-ratgeber-literatur

Elfriede Dambacher: NATURKOSMETIK

Wer sich über längere Zeit mit dem Thema Naturkosmetik beschäftigt, wird früher oder später über den Name Elfriede Damischer stolpern. Die Branchenexpertin kennt man nicht nur durch zahlreiche Auftritte als Referentin, sondern auch durch ihre Naturkosmetik Jahrbücher und Branchenberichte aus ihrem eigenen Verlag. In ihrem neuesten Buch »Naturkosmetik«, welches sich diesmal gezielt an den Konsumenten richtet, erklärt Elfriede Dambacher woran man echte Naturkosmetik erkennt, worauf beim Kauf zu achten ist und gibt zudem noch praktische Anwendungstipps. Dazu geben Naturkosmetikexperten, Journalistinnen, Kosmetikerinnen und Menschen aus dem Handel interessante Einblicke und verraten ihre Lieblingsprodukte.

elfriede-dambacher-naturkosmetik-rezension naturkosmetik-literatur-ratgeber

Thorsten Schneider: SEO Praxishandbuch 2016

Das letzte Buch ist offenkundig meiner Tätigkeit als Bloggerin geschuldet. Auch wenn ich in den letzten Jahren einige Tricks zum Thema Suchmaschinenoptimierung mitbekommen habe, ist mein Wissen in diesem Bereich generell doch eher laienhaft. Sicher gibt es noch mehr Kniffe als die richtige Benennung von Bildern und Permalinks, die man auch ohne weitreichende Programmierkenntnisse selbst umsetzen kann. »SEO Praxishandbuch 2016: So erreichen Sie Top Rankings in Google & Co.« von Thorsten Schneider ist als Lehrbuch aufgebaut und fängt quasi bei den Grundlagen – die Funktionsweise von Suchmaschinen – an und arbeitet sich bis hin zu Onpage- und Offpage-Optimierung. Wenn ihr selbst gerade über den Kauf eines Buches zum Thema SEO nachdenkt, dann achtet unbedingt auf das Erscheinungsdatum. Da sich die Algorithmen von Google ständig wandeln, sollte die Lektüre möglichst aktuell sein.

thorsten-schneider-seo-praxisbuch-2016-rezension-suchmaschinenoptimierung

Kennt ihr eines der vorgestellten Bücher? Welche Lektüre ist bei euch neu eingetroffen?

Hat dir der Artikel gefallen?
Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Diskussion

2 Kommentare zu “Neu im Bücherregal – meine Sommerlektüre”
  1. Stephi sagt:

    Tolle Auswahl, die du da hast. Das Clean Eating Buch würde mich am meisten interessieren, ich ich auch Hannahs Blog super gerne mag. Lg Stephi

    • Jess Jess sagt:

      Ja Hannah ist Bombe! In Tirol haben wir zusammen mit ihr nach ihren Rezepten gekocht. Es war alles unglaublich lecker! Ich kann dir das Buch nur empfehlen. :)

Diskutiere mit

XHTML: Du kannst die folgenden Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>