altbau-leipzig-südvorstadt-jugendstil-stuck-parkett

Unsere Sommerpause steht kurz vor der Tür und ich kann es kaum abwarten. Nicht nur, weil ich mich auf ein paar freie Tage freue, sondern vor allem, weil ich endlich mehr Zeit und Energie in die neue Wohnung investieren möchte. Vor einiger Zeit hatte ich vom bevorstehenden Umzug berichtet. Dieser ist nun bereits ein paar Wochen her. Dennoch ist das neue zu Hause längst nicht fertig. Tatsächlich gibt es noch nicht einmal eine funktionale Küche und das, obwohl Oliver und ich im Vorfeld alles so gut geplant hatten. Aber beginnen wir von vorn.

Den Schlüssel zur Wohnung erhielten wir bereits drei Wochen vor unserem Umzug. Da sehr gute Freunde von uns hier zuvor gewohnt haben, die unseren (Wohn)Geschmack teilen, war der Ausgangszustand an und für sich super. In einigen Räumen wurde beispielsweise bereits die Raufasertapete entfernt und teilweise durch originale Siebdrucktapeten aus den 60er Jahren ersetzt. Ich wollte vor dem Umzug gern noch die restlichen Wände enttapezieren. Zudem sollte in drei Räumen das alte Laminat durch ein Neues in Dielenoptik ersetzt werden. Alles frisch streichen, eine neue Küche einbauen, umziehen, fertig. Sollte ja alles in drei Wochen zu schaffen sein.

altbau-leipzig-südvorstadt-jugendstil altbau-leipzig-stuck-jugendstil siebdruck-original-tapete-rosasiebdruck-60er-jahre-tapete-altbau-leipzigaltbau-leipzig-türzarge-gründerzeit

Planung ist alles!

Denkste! Irgendwie war einfach der Wurm drin und täglich stand man vor neuen, ungeplanten Herausforderungen und Ausfallzeiten. Das waren manchmal nur Kleinigkeiten, die sich dennoch summierten. Wenn man beispielsweise etwas im Baumarkt vergessen hatte und erneut losfahren musste. Und apropos fahren! Ein Wasserschaden am Auto führte dazu, dass die Elektronik teilweise verrückt spielte. Es war also reine Glückssache, ob sich die Kofferraumklappen öffnen ließ oder nicht. Großartig, wenn man sperrige Kartons oder Laminat transportieren möchte oder einfach kein Auto hat, weil es in der Werkstatt ist. Unter der Tapete haben wir zudem in kleinen Bereichen Stockflecken und Schimmel entdeckt. Nicht weiter dramatisch, aber dennoch benötigten wir 12 Stunden zusätzlich zur Entfernung, die einfach nicht eingeplant waren.

Meine Freude über den Umzug habe ich mir dennoch nicht nehmen lassen. Meist konnte ich die unvorhersehbaren Herausforderungen mit Gelassenheit oder sogar Humor nehmen. Allerdings sind wir schließlich in eine Wohnung gezogen, die weder eine neue Küche noch einen neuen Anstrich gesehen hat. Aber immerhin – die Tapeten waren ab und der neue Boden verlegt. Seither ist nicht sonderlich viel passiert. Es stand viel Arbeit an und die Wochenenden waren voll verplant. Erst in der vergangenen Wochen haben wir beispielsweise den Flur gestrichen. Zudem ist vieles noch provisorisch, wie beispielsweise mein Schreibtisch oder die Küche.

altbau-leipzig-jugendstil-türzarge-stuck altbau-leipzig-sanierungtapete-entfernen tapete-entfernen-hilfsmittelcat-contentlaminat-dielungsoptik-landhaus-verlegenaltbau-leipzig-jugendstil-türzarge-stuck-tapete-entferntbakelit-schalter-kippschalter-altbau-industrie

Nun freue ich mich in den kommenden, freien Tagen weniger am Schreibtisch zu sitzen und meine Energie in die Wohnung zu stecken. Es ist noch einiges zu tun. Neben Malerarbeiten und Möbelaufbau, wird beispielsweise eine Wand im Schlafzimmer mit Beton verputzt. Zudem müssen alle Fußleisten noch weiß lackiert und einige Lichtschalter gegen alte Schalter aus Bakelit getauscht werden. In der Küche möchte ich außerdem den Fliesenspiegel farblich ändern und habe dafür bereits Foliesen in Rosa geordert. Diese kann man einfach über die alten Fliesen kleben. Auch das wird einige Zeit in Anspruch nehmen, doch ich bin hoch motiviert und kann es kaum erwarten die Ergebnisse dann nach der Sommerpause auch hier auf dem Blogzine zu zeigen.

Hat dir der Artikel gefallen?
Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Diskussion

Keine Kommentare zu “New Home #lifeupdate (mit Instagram Stories)”

Bisher hat noch niemand etwas dazu gesagt. Sei der Erste!

Diskutiere mit

XHTML: Du kannst die folgenden Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>