podcast-mia-ihring-zukkermaedchen

Vorgestern hatte ich Besuch von Franzi aka Zukkerme. Wir beide kennen uns schon eine Weile. Wenn wir zusammentreffen, ist das immer ein wenig wie beim „Clash of the Titans“ – allerdings im positivsten Sinn und in Hinblick aufs Quatschen. Ein Wort gibt das andere, die Themen wechseln schnell und zwischendrin summt dann auch noch das Smartphone. Unser geballtes Mitteilungsbedürfnis haben wir jetzt in einen Podcast gepackt.

Dabei handelt es sich nicht um unseren ersten Versuch. Wir hatten uns vor einigen Wochen schon einmal getroffen und eine Stunde wirklich spannenden Content aufgezeichnet. Leider waren wir dann etwas leichtsinnig, was die Auswahl der App anging. Die hatten wir im Vorfeld nämlich nicht getestet und als unser Wortschwall dann versiegte und wir das Ergebnis uploaden wollten, ging nichts mehr. Weder beenden, noch einladen, noch der Button zurück ins Menü. Selbst die größten Profis gehen der Technik auf den Leim. Umso mehr freut es mich, dass wir bei unserem spontanten Meeting am Freitag mehr Glück hatten.

podcast-mia-ihring-zukkermaedchen

Aufgenommen wurde das Ganze mit einem iPhone und einer klassischen Diktier-App. Erste Gehversuche, ihr versteht schon. Der Sound ist dennoch gut. Wer eine Empfehlung für den optimalen Klang hat, immer her damit!

Wenn ihr also gerade etwas Zeit habt, keine Lust auf ein gutes Buch, sondern lieber einem chaotischen und lustigen Talk lauschen wollt oder vielleicht etwas Unterhaltung braucht, während ihr im Gym auf dem Laufband steht – klicken! Girls Talk, Dating, älter werden, Frauen um die 30 und das Kinder kriegen, Instagram und #fomo erwarten euch. Ein wilder Mix, der alles andere als langweilig ist. Viel Spaß!

Hat dir der Artikel gefallen?
Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Diskussion

Keine Kommentare zu “Podcast mit Zukkermädchen”

Bisher hat noch niemand etwas dazu gesagt. Sei der Erste!

Diskutiere mit

XHTML: Du kannst die folgenden Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>