radiant-skin-muede-herbsthaut-skincare-glow

für den GLOW in the dark

Wer kennt sie nicht, die Herbsttage an denen man sich fühlt, als sehe man maximal abgeschlagen aus. Der Teint fahl, die Haut irgendwie leblos – und dazu gesellen sich bestenfalls noch tiefe Augenringe. In so Situationen hilft nur eins: Ärmel hochkrempeln, Fläschchen und Tiegelchen schnappen und ab ins Badezimmer! Über Nacht lässt sich nämlich so einiges retten.

Mit welchen Wundermitteln ihr am Morgen danach wieder summer-ready ausseht? Here we go:

radiant-skin-muede-herbsthaut-pai-skincare-rosehip-mask

1. Eine Portion Feuchtigkeit 

Herbsthaut fehlt es häufig an der richtigen Portion Feuchtigkeit. Denn Luft wird rauer, der Wind bläst einem um die Nase und im nächsten Moment findet man sich in Räumen mit drückender Heizungsluft wieder. Um die Haut mit neuer Energie aufzuladen braucht es deshalb mehr als die gewohnte Nachtpflege. Nach dem Cleansing ist deshalb Masking angesagt, um euren Glow wieder zum Leben zu erwecken! Mit meinem Liebling, der Pai Skincare Rosehip BioRegenerate Rapid Radiance Mask, fühlt sich eure Haut schon nach 10 Minuten wieder lebendig und frisch an. Die im Hagebuttenöl enthaltenen Omega 3, 6, 7 und 9 Fettsäuren nähren nämlich eure Haut ohne sie durch irritierende Inhaltsstoffe zu belasten. Davon bitte mehr!

radiant-skin-muede-herbsthaut-kypris-moonlight-katalyst

2. Ein paar Tropfen Zell-Booster

Retinsäure ist dafür bekannt, die Zellerneuerung zu beschleunigen und so für ein jüngeres Aussehen zu sorgen. Alte Fältchen werden dadurch geglättet und neuen weitestgehend vorgebeugt. Mit der pflanzlichen Alternative von Kypris könnt ihr euch die Benefits jedoch auch ohne Irritationen und vorherigen Hautarztbesuch abholen. Der Mix aus fermentierten Kürbisenzymen, biomimetischen EGF und feuchtigkeitsspendenden Pflanzenextrakten bringt eure Haut nämlich im Nullkommanichts wieder auf die Beine, denn die obere Hautschicht wird sanft gepeelt. Über Nacht bekommt ihr so wieder eurer Strahlen zurück.

radiant-skin-muede-herbsthaut-skinowl-mangosteen-drops

3. Eine Dosis Regeneration aus der Flasche

Wer die volle Dröhnung Glow möchte, greift nach dem pflanzlichen Retinol noch zu den Mangosteen Beauty Drops* von SkinOwl und schleust so eine gehörige Portion Sauerstoff in die Zellen. Denn das enthaltene Mangostan hilft die durch freie Radikale geschädigte Haut zu heilen, während das enthaltene Baobab Öl die Haut mit den Vitaminen A, D, E, und F wieder aufbaut. Eine simple Formulierung mit Superkräften! Durch die antibakterielle Wirkung sind die Beauty Drops zudem auch für unreine Haut geeignet und somit der perfekte Allrounder für strahlende Haut. Psssst, der süßlich duftende Geruch der Mangostane lässt euch zudem seelig schlafen.

radiant-skin-muede-herbsthaut-tata-harper-illuminating-moisturizer

4. Eine Portion Extra-Glow

Wem der Glow am Morgen danach noch nicht genug ist, der kann mit dem Tata Harper Illuminating Moisturizer* für ein dewy Finish sorgen und seine Haut unter Make-up oder einfach pur strahlen lassen. Denn let’s be real: Tom Ford und Becca können einpacken, wenn Tata Harper mit einem solchen Knaller-Launch um die Ecke kommt. Ab Mitte/Ende November in den Regalen und online erhältlich. Glaubt mir, wenn ich euch verrate: Das wir DER Launch 2016 und ein Happy-End für alle Glow-Fanatiker!

Let’s glow!

Hat dir der Artikel gefallen?
Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Diskussion

5 Kommentare zu “Radiant Skin / Wie ihr eure müde Herbsthaut über Nacht zum Strahlen bekommt”
  1. Annabell sagt:

    Huhu! Findest du, dass das Kypris Öl seinen Preis wert ist? Das ist ja ziemlich teuer… Der Illuminating Moisturizer von Tata Harper hört sich aber auch seeehr gut an :)
    Liebe Grüße!

    • Sarina Sarina sagt:

      Hi Annabell,

      danke für deinen Kommentar :). Die Frage ist etwas schwierig zu beantworten, denn wie macht man fest, ob ein Produkt tatsächlich den Preis wert ist? Ich muss dazu etwas weiter ausholen, glaube ich.

      Moonlight Catalyst war lange Zeit der heilige Gral einiger Blogger und wurde von sämtlichen Magazinen für seine Leistung in den Himmel gelobt. Seitdem wurde es reformuliert und die Potenz herabgesetzt. Einigen stößt das sauer auf, da sie die vorherige Stärke zu schätzen wussten. Letztlich wissen wir aber nicht aus welchen Gründen sich Kypris dazu entschieden hat, das Produkt sanfter zu gestalten. Retinol ist schließlich eher ein Nischenprodukt und nicht jeder kennt sich damit aus. Eventuell hatten also einige Verbraucher Angst oder haben es falsch angewendet? Das kann ich dir so leider nicht beantworten, da müsste man mal direkt bei der Marke nachhaken. Und jetzt komme ich zu deiner Antwort:
      Ich denke, das Kypris Serum (es ist tatsächlich gelig statt ölig) ist seinen Preis wert, wenn du nicht erwartest, dass es SUPER stark ist. Denn die sichtbaren Erfolge der ersten Formulierung erreicht man natürlich nun nicht mehr. Ich würde sagen, es ist jetzt mehr Mainstream. Seine Wirkung ist aber dennoch da, nur eben geringer.
      Du merkst, ich rede um den heißen Brei. Für mich ist es das Geld wert und ich würde es eher für Kypris ausgeben als für das Sunday Riley Luna Öl. Bei derartigen Preisen empfehle ich aber immer, irgendwie an Proben ranzukommen und es vorher zu testen. Alternativ wäre das nicht grüne Paulas Choice Retinol Serum zu empfehlen. Das liegt bei nur 60 Euro.

      Liebst, Sarina

  2. Ich hatte die Pai-Maske als es sie noch im Tiegel gab und muss sagen, dass ich da so gar keinen Unterschied gemerkt habe. Kann allerdings auch daran liegen, dass ich bereits an das Öl hohe Erwartungen hatte, die sich nicht erfüllt haben (so ist das eben mit Pro-Retinol^^).
    Kypris finde ich spannend…da muss ich mir die Inhaltsstoffe noch mal genauer angucken.

    • Sarina Sarina sagt:

      An Retinol kommt eben einfach nichts ran, es ist wie es ist. :D Wenn du aber auf Retinsäure stehst, ist dir Kypris sicher mittlerweile nicht mehr potent genug. Ich hatte Annabell schon diesbezüglich oben drüber geantwortet. (Im Text gehe ich vom durchschnittlichen Anwender aus und nicht von uns Retinol-Nerds, die auf sämtliche Vitamine schwören. Eventuell wäre ein Nischenbeitrag aber auch mal eine Idee.)

  3. […] den neuen Produkten von Tata Harper hat Sina mich auf dem Alabasterblogzine geködert. Ich bin gerade – offensichtlich – etwas im Highlighter- und Glow-Fieber. […]

Diskutiere mit

XHTML: Du kannst die folgenden Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>