Healthy-Vegan-Rainbow-Unicorn-Tarteletts-by-When-Bweet-Becomes-Healthy

no-bake, vegan und mit natürlicher Süße

>> click here for english version <<

Die Regenbogen-Foodwelle scheint noch längst nicht am Ende zu sein und diese Regenbogen Zitronentörtchen sind kein Ausnahme. Die tropischen, gesunden Törtchen waren mein Weekend Treat und man kann sie in Nullkommanichts zaubern.

Im Gegensatz zu vielen andere rohveganen Kuchen, wollte ich diese hier ganz einfach halten. Am längsten dauert tatsächlich die Gefrierzeit, in der ihr es euch für ein Stunde gemütlich machen könnte bis eure Törtchen fertig sind. Was die Zutaten anbelangt, kann ich euch beruhigen. Wahrscheinlich habt ihr sowieso schon alles im Vorratsschrank.

Der schokoladige Haselnussboden wird mit wenigen Zutaten ganz einfach hergestellt. Er ist nur mit Datteln gesüßt und daher komplett zuckerfrei. Durch die Zugabe von Kakao Nibs, bekommt er noch den richtigen Crunch. So und wenn ihr jetzt mit Blick auf die kurze Zutatenliste denkt, das scheint gar nicht so schwer, dann wartet ab wie easy das Regenbogentopping erst ist! Die Hauptzutat ist hier Kokossahne, dazu ein Schuss Ahornsirup, Zitronensaft und abgeriebene Zitronenschale. Die süß-saure Kokos-Zitronenkombi schmeckt einfach nur fantastisch und so richtig nach Urlaub!

Im Rezept werdet ihr außerdem sehen, dass ich Baobab Pulver verwendet habe. Baobab wird vom afrikanischen Affenbrotbaum gewonnen und enthält extrem viel Vitamin C. Baobab ist für das Rezept aber völlig optional. Es macht den Törtchenguss ein wenig dicker und schmeckt zudem leicht nach Zitrone.

Was ist das Beste an diesen Törtchen? Ganz klar der Regenbogenguss! Sind die Farben nicht großartig? Ich liebe es mit Farben zu spielen – das zaubert gleich doppelt gute Stimmung auf den Teller. Um den Törtchenguss ganz natürlich zu färben, verwende ich am liebsten Fruchtpulver wie Drachenfruchtpulver, Spirulina (nein, das schmeckt man nicht raus) und Acai Beerenpulver. Ich weiß aus der Erfahrung, dass viele immer vor diesen scheinbar exotischen Pulvern zurückschrecken. Doch glaubt mir, im Grunde sind es nur gefriergetrocknete Früchte, die viel Farbe und gleichzeitig eine wahre Geschmacksexplosion mit sich bringen. Ich weiß, dass sie oft eine kleine Investition sind. Dafür sind sie wahnsinnig vielfältig anwendbar. Nicht nur für Kuchen, sondern auch für Smoothies. Und natürlich könnt ihr euren Kreationen mit dem Pulver noch einen zusätzlichen Vitaminkick verpassen!

Glutenfree-Sugarfree-Rainbow-Unicorn-Coconut-Tarteletts-by-When-Sweet-Becomes-Healthy

Knuspriger Haselnussboden (für 6 Tartelettes)

  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 60g Datteln (eingeweicht in warmes Wasser für eine Stunde und abgegossen)
  • 20g Kakao Nibs
  • Prise Salz
  • Inhalt einer halben Vanilleschote (andere Hälfte für den Regenbogenguss)

Für den Haselnussboden gebt ihr die Datteln in einen Standmixer/Küchenmaschine bis ihr eine gelichmäßige Masse erhaltet. Dann die gemahlenen Haselnüsse, Salz und die Vanille hinzufügen und nochmals kurz mixen. Den Teig in eine Schüssel geben und die Kakao Nibs unterheben. Teilt den Teig anschließend in sechs gleiche Portionen und presst ihn gleichmäßig mit den Händen in die Tortelettförmchen. Meine Förmchen sind sehr alt und haben keinen herausnehmbaren Boden deshalb lege ich sie noch mit Klarsichtfolie aus. Nun die Förmchen mit dem Teig in den Gefrierschrank stellen, während ihr den Regenbogenguss macht. Durch die Gefrierschrankzeit werden die Törtchenböden ein wenig härter. So könnt ihr sie dann später ganz leicht aus der Form drücken.

Regenbogen Zitronen Guss (für 6 Törtchen)

  • 320ml Kokosmilch
  • Inhalt einer halben Vanilleschote
  • 4 EL Agavensirup/Ahornsirup
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL abgerieben Zitronenschale (bio)

Um den Guss einzufärben gebt dazu:

  • ¼ TL Spirulinapulver (blau), Acai Pulver (pink), Drachenfruchtpulver (lila) und eine Prise Kurkuma für den gelben Guss
  • optional: ½ TL Baobab Pulver oder Johannesbrotkernmehl (um den Guss noch ein wenig anzudicken, falls ihr das möchtet)

Im Standmixer oder der Küchenmaschine wird Kokosmilch, Vanille, Agavensirup, Zitronensaft und die Zitronenschale gemixt, bis ihr eine glatte, cremige Masse habt. Teilt den Guss in vier Schalen auf. Gebt das Spirulinapulver, Acai Beerenpulver, das Drachenfruchtpulver und die Prise Kurkuma zu jeweils einer Schüssel und rührt gut durch, um den Guss gleichmäßig einzufärben. Nehmt dann eure Törtchenformen aus dem Gefrierschrank und löst sie vorsichtig aus der Form. Streicht nun den Guss auf die Haselnussböden und dekoriert sie nach Lust und Laune mit Früchten oder Nüssen!

Worauf wartet ihr? Verwöhnt Euch mit einer Runde von diesen tropischen Regenbogen Zitronentörtchen!

Hat dir der Artikel gefallen?
Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Diskussion

Ein Kommentar zu “Regenbogen Zitronentörtchen”
  1. Beauty Mango sagt:

    mmhh die sehen ja echt lecker aus!

Diskutiere mit

XHTML: Du kannst die folgenden Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>