schlumpf-latte-rezept-spirulina-blau

Der Smurf Latte – oder zu Deutsch Schlumpf Latte – ist der neueste It-Drink aus Australien. Im vergangenen Jahr wurde er in der Matcha Mylkbar in Melbourne kreiert und gilt seither als The Next Big Thing nach Matcha Latte und Golden Milk. Rezepte für den babyblauen Latte findet man schon längere Zeit online. Das Pulver der Spirulina Alge gilt als Geheimnis seiner blauen Färbung. Dieses ist gemeinhin allerdings grün. Man braucht sich also nicht wundern, wenn die homemade Variante nicht blau, sondern grün wird. Mit eben jenem Ergebnis ist kürzlich auch mein Smurf Latte Experiment für den lavera Blog ausgefallen. Den Drink habe ich schließlich Turtle Latte getauft.

So wird der Smurf Latte richtig blau!

Wie man den Schlumpf Latte richtig blau bekommt? Tatsächlich Dank Spirulina, denn die Alge enthält einen blauen Pflanzenfarbstoff namens Phycocyanin. Dieser muss zuvor allerdings erst extrahiert werden. In Deutschland gab es dafür bisher leider keinen Anbieter. Seit ein paar Tagen ist das natürliche Spirulina-Blau allerdings von PureRaw unter dem Namen Magic Blue verfügbar. Ich habe direkt eine der Mustergrößen von Blue Magic geordert und mich erneut an den Smurf Latte gemacht. Et voilà! Endlich sieht mein Schlumpf Latte auch blau aus. Darüber hinaus schmeckt er auch besser, denn während das Spirulina Algen Pulver einen recht starken Eigengeschmack aufweist, ist der blaue Farbstoff geschmacksneutral. Das Blue Magic Pulver von PureRaw enthält neben Phycocyanin etwas Apfelsüße und schmeckt dadurch sogar leicht lieblich.

smurf-latte-rezept

Schlumpf Latte Rezept und Zubereitung

Zutaten für zwei Gläser:
450 ml Kokosmilch z.B. Dr. Antonio Martins Coco Milk
½ Zitrone oder Zitronensaft aus der Flasche
ein Stück Ingwer (3-5 cm) oder Ingwersaft aus der Flasche
2 TL Agavendicksaft
2-3 TL Spirulina-Blau – entspricht etwa der PureRaw Magic Blue 5g Probiergröße

Zur Vorbereitung die halbe Zitrone auspressen. Den Ingwer schälen und fein reiben. Die Ingwermasse mit den Fingern ausdrücken und den Saft auffangen. So ist gewährleistet, dass keine Stückchen oder Fäden die Optik des Smurf Latte zerstören.

Nun die 450 ml Kokosmilch in einem kleinen Topf langsam erwärmen. Nicht aufkochen! Jeweils 2-3 TL des Ingwersafts sowie des Zitronensafts hinzugeben. Am besten tastet ihr euch langsam heran. Ich mag es etwas intensiver und nehme jeweils 3 Löffel voll. Anschließend 2 TL (je nach Geschmack auch mehr) Agavendicksaft unterrühren und den Topf von der Herdplatte nehmen.

Jetzt wird das Spirulina-Blau untergerührt. (Es ist bis 70°C farbstabil.) Einfach so viel zugeben bis die gewünschte Farbintesität erreicht ist. Am besten nutzt ihr zum Vermengen einen Schneebesen. So verteilt sich der Farbstoff gut und zugleich entsteht ein schöner Schaum. Nun einfach auf zwei Gläser aufteilen. Haltet ggf. eine kleine Menge zurück, die ihr noch zu Schaum aufschlagen könnt und gebt diesen mit einem Löffel auf den Smurf Latte.

smurf-latte-rezept-spirulina-blau

Optional könnt ihr nun nach Belieben noch mit einem Topping arbeiten. Ich habe mich bei meinen zwei Gläsern für etwas Blue Magic sowie die Alles Liebe Gewürz-Blüten Mischung von Sonnentor entschieden.

Viel Spaß beim Nachmachen und lasst mir gern Feedback zum Rezept (+Alternativen) da!

Hat dir der Artikel gefallen?
Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Diskussion

4 Kommentare zu “Smurf Latte – So gelingt der schlumpfblaue It-Drink”
  1. Beauty Mango sagt:

    woa wie lecker! Das muss ich auch mal ausprobieren!

  2. […] von dem neuen IT-Getränk Smurf-Latte gehört? Nein? Dann schnell mal bei Jess von Alabastermaedchen vorbei […]

  3. […] FITNESS & FOOD Smurf Latte – So gelingt der schlumpfblaue It-Drink […]

Diskutiere mit

XHTML: Du kannst die folgenden Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>