Raw-peanut-butter-magnum

DIY Eiscreme – vegan, glutenfrei und mit natürlicher Süße

>> click here for english version <<

Der Sommer ist in vollem Gange, die Temperaturen steigen endlich und überschreiten die 30 Grad-Marke. Welcher Zeitpunkt würde sich also besser eignen, als jetzt mit euch mein mit Abstand liebstes Eis zu teilen?! Peanut Butter meets Ice Cream and Schokolade! Im letzten Jahr, als ich es zum ersten Mal probiert habe, konnte ich mich nicht bremsen und habe innerhalb einer Woche jeden Tag fast 2 Eis am Stiel verspeist! Dieses Rezept kommt also mit einer Suchtwarnung!

Denn jeder der mich kennt, weiß dass Erdnussbutter eine meiner größten Schwächen ist wenn es um Food geht – wenn nicht die größte! Liebt ihr Erdnussbutter auch so sehr? Manchmal erwische ich mich dabei, leere Gläser heimlich zu verstecken weil es mich selbst schockiert, wieviel Erdnussbutter auf mysteriöse Weise verschwindet. Als ich dann bei meiner Onlinesuche nach neuen Backformen auf Eissilikonformen für selbstgemachtes Magnum stieß, musste ich sie einfach haben! Vor meinem geistigen Auge sah ich mich schon in mein veganes Erdnussbutter Magnum beißen! Yes!

Raw-peanut-butter-magnum

Raw Vegan Peanut Butter Magnum

Vegan und frei von Industriezucker sollte es sein, daher entschied ich mich für eine Mischung aus Cashews, Kokosmilch und natürlich Erdnussbutter anstelle von weißem Zucker, Sahne und Zusatzstoffen – Eisgenuss nur ganz ‚au naturale‘.

Sidenote: Ich habe für dieses Rezept folgende Silikonform verwendet. Ob sich das lohnt fragt ihr? Ich möchte auf meine jedenfalls nicht mehr verzichten. Auch Frucht- und Wassereis könnt ihr mit dieser Form super einfach kreieren. Für mehr Inspiration schaut euch gern meine Rainbow Popsicles oder die Erdnussbutter Fluff Bars an, die habe ich alle mit der Silikonform gezaubert!

Peanut Butter MagnumRaw Peanut Butter Chocolate Magnum

Peanut Butter Magnum (für 4 Mini Magnums)

  • 80g Cashews (eingeweicht in warmes Wasser für 4 Stunden/über Nacht und abgegossen)
  • 150 ml Kokosmilch
  • 4 EL Agavensirup
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • Prise Salz
  • Vegane Schokolade (Ich habe 5 x 35g Ombar dark cocoa benutzt)
  • 1 cup Erdnussbutter (creamy)
  • 1 Handvoll Wallnüsse
  1. Gebt die ersten 5 Zutaten in euren Standmixer oder Küchenmaschine und mixt alles gut durch bis ihr eine cremige Masse bekommt. Wenn es euch nicht süß genug ist, gern noch etwas Agavensirup hinzugeben.
  2. Gießt nun die Masse in eure Silikonformen und nicht vergessen den Eisstiel einzustecken. Füllt Eure Magnumförmchen nicht bis obenhin sondern lässt ein wenig Platz für die Walnüsse die ihr jetzt darüber streut.
  3. Gebt nun alles in den Gefrierschrank für mindestens 5 Stunden oder am besten über Nacht.
  4. Belegt ein Tablett/ Brett mit Backpapier.
  5. Drückt die Magnums nun vorsichtig aus der Form und dippt sie in die Erdnussbutter. Verwendet dafür am besten cremige Erdnussbutter. Ein kleiner Tipp: Um die Erdnussbutter noch flüssiger zu machen stelle ich sie nochmal für 30 Sekunden in die Mikrowelle. Die eingedippten Magnums dann auf das mit Backpapier belegte Brett legen.
  6. Die Magnums nochmal für 1 Stunden in den Gefrierschrank geben, so dass die Erdnussbutter fest wird.
  7. Schmelzt die Schokolade in der Mikrowelle/Wasserbad und dippt die Magnums nochmals ein, legt sie wieder auf das Backpapier und ab in den Gefrierschrank für 10 weitere Minuten, damit die Schokolade fest wird.
  8. Lehnt euch zurück und genießt Euer DIY Peanut Butter Magnum!
Hat dir der Artikel gefallen?
Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Diskussion

Ein Kommentar zu “Veganes Peanut Butter Magnum”
  1. Beauty Mango sagt:

    Das sieht ja total lecker aus!

Diskutiere mit

XHTML: Du kannst die folgenden Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>