Victoria-Lebenslust-ist-zeitlos

In den letzten Wochen und Tagen habe ich mir immer wieder Gedanken über das Älterwerden gemacht. Denn obwohl ich im Dezember 26 geworden bin, fühle ich mich noch lange nicht erwachsen oder sagen wir es besser anders, allwissender. Ich habe noch keine Ahnung, wie ich alleine Versicherungen stemme, wie ich am besten für das Alter vorsorge, eine Familie am Laufen halte oder eine langjährige Beziehung führe. Trotzdem gab es da immer wieder dieses Fragezeichen in meinem Kopf. Wieso fühle ich mich nicht wie eine Frau und bedeutet älter zu werden eigentlich auch, das Leben ernster zu sehen? Ich habe keine Ahnung.

Wenn man mich noch vor Kurzem gefragt hat, wie alt ich bin, habe ich immer wehmütig darüber nachgedacht, wie es wohl wäre, ewig 21 zu sein. Aber ganz ehrlich? Das will ich gar nicht mehr.

Seitdem man auf Facebook täglich seine jährlichen Rückblicke verfolgen kann, ist mir erst klar geworden, was für einen Sprung ich gemacht und wie erwachsen ich doch eigentlich geworden bin (auch wenn ich mich noch lange nicht als Erwachsener bezeichnen würde – was ist das eigentlich auch für ein Wort). Meine Gedanken sind reflektierter, ich bin als Person gewachsen und scheine mehr darüber nachzudenken, was das Leben eigentlich mit sich bringt. Worauf ich aber eigentlich hinaus will? Ich bin nicht mehr die, die ich vor drei, vier oder fünf Jahren war und eben genau das bereue ich nicht. Ich will nicht wieder jünger sein, um keinen Preis. Mittlerweile freue ich mich auf das, was vor mir liegt anstatt zurück zu blicken. Zumal man mir die Erkenntnis, dass Leistung und Aufstieg im Beruf nicht alles sind, nicht mehr nehmen kann. Denn das ist das, was ich mir in den letzten drei Jahren am meisten zu Herzen genommen habe.

All die Weisheit und die Erfahrungen des Lebens sind wohl das, was uns das Alter irgendwann gelassen sehen lässt. Und wisst ihr was? Irgendwie beruhigt mich das auch. Die Lebensfreude nimmt nicht einfach ab, nur weil man ins Alter kommt. Vielleicht wird sie sogar mehr, weil man das Leben gelassener sieht? Mittlerweile glaube ich fest daran, dass ich auch noch in 30 oder 40 Jahren genauso bin, wie ich eben bin. Dass das Alter eben nur eine Nummer ist und zu reifen und an Erfahrung dazu zu gewinnen, etwas unglaublich Schönes ist. Genauso weiß ich aber eben auch, dass ich mich nie wirklich so alt fühlen werde, wie ich eigentlich bin. Damit bin ich aber nicht alleine. Im Gegenteil. In der aktuellen Kampagne der P&G Initiative „Victoria – Lebenslust ist zeitlos“, sprechen Frauen über 50 über genau das! Darüber, dass sie sich eben nicht alt fühlen und die Zeit für nichts in der Welt wieder zurück drehen wollen. Sie sind angekommen und genießen das Leben in vollen Zügen.

Geht es euch auch manchmal so, dass ihr euch fragt, wieso ihr euch gar nicht so alt fühlt wie ihr seid? Und seht ihr das Altern genauso gelassen wie ich?

*Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit P&G.

Hat dir der Artikel gefallen?
Diese Artikel könnten dir auch gefallen
Seht ihr das Altern genauso gelassen wie ich?

Diskussion

Keine Kommentare zu “Weil Lebenslust zeitlos ist (Sponsored Video)”

Bisher hat noch niemand etwas dazu gesagt. Sei der Erste!

Diskutiere mit

XHTML: Du kannst die folgenden Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>