Den gestrigen Tag und den Abend zuvor habe ich in Berlin verbracht, um dort an einem Bloggerevent von Weleda, anlässlich der Einführung der neuen Haarpflegeprodukte, teilzunehmen.

 

 

Ich kam bereits Mittwochabend in Berlin an, habe ins Hotel Mani eingecheckt und war anschließend mit Julie und Frau Kirschvogel libanesisch essen. Donnerstag starteten wir 10 Uhr mit einem Bio-Frühstück im Eco Showroom.

 

 

Danach ging es in die Veranstaltungslocation The Grand , wo wir die neuen Haarprodukte im Rahmen einer Präsentation von Lilith Schwertle (Referentin für Naturkosmetik bei Weleda) vorgestellt bekamen. Im Anschluss berichtete die Naturfiseurin Almut Kassner aus Basel von ihren Erfahrungen mit natürlicher Haarpflege und führte die neuen Produkte am Model vor.

 

 

Die Leitpflanzen der neuen Haarpflegeprodukte sind verschiedene Getreidesorten. Diese stellen in Aufbau und Struktur in gewisser Weise eine Analogie zum Haar da. Jede der Leitpflanzen (Hirse, Hafer und Weizen) gibt andere Impulse und erfüllt daher andere Funktionen. Alle neuen Produkte sind von NATRUE zertifiziert.

 

 

Das Hirse Pflegeshampoo ist für normales Haar geeignet. Der Duft wird als fröhlich, spritzig und harmonisierend beschrieben. Die Hirse in Bioqualität wird in Österreich angebaut.

Das Shampoo mit Weizen ist für die Anwendung bei Schuppen und fördert eine gesunde Kopfhaut. Es beinhaltet Rosmarin und Teebaumöl und riecht würzig-holzig.

Die drei Produkte mit Hafer sind für trockenes und strapaziertes Haar gedacht und werden auch für den Umstieg von konventionellen Pflegeprodukten auf Naturkosmetik empfohlen. Es handelt sich um ein Aufbau-Shampoo, eine Aufbau-Spülung sowie eine Aufbau-Kur. Der verwendete Hafer wächst im Heilpflanzengarten von Weleda in Schwäbisch Gmünd.

Das Haar-Tonikum wird in seiner originalen Rezeptur (mit Meerrettich, Mauerpfeffer und Rosmarin)  von 1921 angeboten, die noch auf Rudolph Steiner zurück geht. Es kann speziell gegen dünner werdendes Haar verwendet werden oder als unterstützende Pflege für eine gesunde Kopfhaut sowie die Spitzen.

 

 

Im Anschluss an die Produktpräsentation hat der Trendforscher Dr. Ragnar Willer einen Vortrag zum Thema Naturkosmetik unter konsumsoziologischen Gesichtspunkten gehalten:

Seit 2006 ist der durch Naturkosmetik erzielte Umsatz in Deutschland um 50% gestiegen. Im Jahr 2011 hat allerdings der naturnahe Markt erstmals ein höheres Wachstum verzeichnet als zertifizierte NK. Dies zeigt, dass viele Konsumenten noch immer kaum unterscheiden können und die Labels nicht bekannt genug sind. Es fehlt an gesetzlichen Rahmenbedingungen für echte Naturkosmetik.

Der Trendforscher meinte weiterhin, dass NK-Marken ihre Kompetenzen in Richtung Herrenmarkt und Anti-Aging weiter ausbauen müssten und die vorhandene Performance deutlicher kommunizieren sollten. Ich persönlich finde die Bezeichnung Anti-Aging im Zusammenhang mit Naturkosmetik nicht sonderlich gelungen, da es dem natürlichen Alterungsprozess eine negative Note verleiht. Viele Marken haben zudem bereits Pflegeserien für reife Haut im Sortiment. Weleda wirbt für seine Granatapfel-Serie beispielsweise mit den Worten zeitlose Schönheit anstatt Anti-Aging, was ich sehr gut finde. Auch berichtete Dr. Willer, dass ein nachhaltiger bzw. grüner Lebensstil im Trend liegt. Das Klischee vom Öko in Birkenstock-Sandalen ist überwunden – Bezeichnungen wie Natural Glamour, Eco Chic oder Green Luxury unterstreichen dies deutlich. Upcycling und wertige Produkte mit einer langen Lebensdauer finden immer mehr Anhänger.

Angesprochen wurde zudem, dass unsere Gesellschaft geprägt ist von Angst, Unsicherheit und Zweifel. Diese Gefühle sind auch bei Jugendlichen keine Seltenheit mehr. So wundert es kaum, dass Wellness- und Entspannungsangebote zunehmend von den unter 18-jährigen wahrgenommen werden. In diesem Zusammenhang musste ich an einen Artikel in der März-Ausgabe der Schrot & Korn denken, in dem es um Yoga für Kinder geht. Der Psychologe Prof. Dr. Marcus Stück sagte im Interview dazu „Wir steuern auf Burnout bei Kindern zu“. Diese Entwicklung ist natürlich mehr als bedenklich. All dies sind Tendenzen, welche aus der Beschleunigung des Lebenstempos und des sozialen Wandels sowie der technischen Entwicklung folgen. Ich beschäftige mich seit einigen Wochen mit diesem Thema und plane auch einen Artikel (oder ggf. eine kleine Serie) hier auf dem Blog. Die Schlagworte dazu lauten: Zeitnot, Stress, Burnout. Angst und Zweifel sind nachvollziehbare gesellschaftliche Stimmungen, bedenkt man, dass sich unsere Lebenswelt derart schnell ändert, dass es kaum noch möglich scheint 50 Jahre in die Zukunft zu planen, so wie dies unsere Großeltern und teilweise auch Eltern noch getan haben. Die Beschäftigung mit diesem Thema hat bei mir dazu geführt Dinge wieder gelassener zu sehen und nicht so schnell in Stress zu verfallen. Aus genau diesem Grund konnte ich den gestrigen Tag richtig genießen, trotz des Wissens, dass ich bis zum 31.03.2013 noch zwei Hausarbeiten fertigstellen muss ;D

Nach dem Vortrag von Dr. Ragnar haben wir im Rahmen eine Trendtour zu Fuß Berlin-Mitte erkundet. Bei einem der Stops gab es leckere Kaffeespezialitäten und die (obligatorischen) Cupcakes. *nomnom* Im Anschluss ging es zurück zur Veranstaltungslocation. Dort konnte man nach Lust und Laune noch einen Kranz oder Strauß aus Getreide und Blumen basteln und/oder sich untereinander noch etwas austauschen. Ich habe mich sehr gefreut Julie wieder zu sehen und auch neue Bekanntschaften zu machen, wie z.B. mit Frau Kirschvogel, Jessica, Paddy, Lena oder Daniela.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Weleda und das Team der Agentur sieben&siebzig aus Berlin für den gelungenen Tag.

 

Habt ihr die neuen Haarprodukte von Weleda schon entdeckt?

 

Hat dir der Artikel gefallen?
Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Diskussion

32 Kommentare zu “Weleda Bloggerevent mit Trendtour durch Berlin”
  1. Emilia sagt:

    Das Hirse-Shampoo hört sich sehr interessant an. Tolle Produkte.

  2. Wow, das sieht nach einem tollen Erlebnis aus.
    Das Haartonikum klingt sehr interessant, vielleicht lege ich mir das bald mal zu.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende :)

  3. beautyjagd sagt:

    Hach, wie schön deine Bilder wieder geworden sind, großes Kompliment! Bei mir hallt der Tag auch noch nach, es war schön, hier deine Eindrücke zu lesen :)
    Liebe Grüße

  4. Vielen Dank für den spannenden Eintrag! Ich benutze war schon seit längerer Zeit das Algen-Shampoo von Rausch (kann ich sehr empfehlen), aber da ich Welede sehr gerne mag, werde ich mir wahrscheinlich das Weizenshampoo anschauen. Hoffentlich ist der Geruch nicht allzu stark. An mir riecht alles Herbe oder Holzige ganz schrecklich :(
    Übrigens würde ich mich auch sehr über deine Blogreihe freuen, es hört sich wirklich interessant an!

    • Wenn ich an der Flasche schnuppere nehme ich den Geruch nicht zu aufdringlich wahr, allerdings ist er schon deutlich krautig-holziger als bei Hafer und Hirse.
      Danke dir auch für das Feedback bezüglich des Themas Beschleunigung :)

      Liebe Grüße
      °Sun

  5. Wow, Du bist ja wirklich schnell gewesen mit dem Post. Und so ausführlich. Ich hatte viel Spaß an dem Tag und freue mich sehr, dass wir uns in kleiner, gemütlicher Runde kennen lernen und so ausführlich austauschen konnten. Bis hoffentlich bald! ♥

    • Ich hatte ja auch im Zug vier Stunden Zeit zu reflektieren und habe direkt handschriftliche Notizen angefertigt, die ich dann nur noch „rund schreiben“ musste.
      Mir hat unser unsere kleine Runde auch sehr gut gefallen und ich freue mich auf ein Wiedersehen! :)

      Liebe Grüße
      °Sun

  6. wasmachtHeli sagt:

    Vielen Dank für diese interessanten Eindrücke. Die neue Hafer Aufbau Serie spricht mich sehr an. Da schaue ich definitiv bei der nächsten Gelegenheit mal nach.

    • Ja – aufgrund des Dreiklangs aus Shampoo, Conditioner und Kur werde ich diese Produkte wohl auch als erstes verwenden. Im Nachhinein finde ich es fast etwas schade, dass es nicht noch einen Hirse-Conditioner gibt.

      Liebe Grüße
      °Sun

  7. Vielen Dank für die tollen Eindrücke des Events! Wenn ich die tolle Badewanne sehe, würde ich am liebsten eintauchen :D Ich habe bisher immer nur so Proben von Weleda getestet, da ich die Marke an sich nicht so auf dem Schirm habe. Dabei weiß ich nicht einmal, wieso. Vermutlich sollte ich mir einfach mal ein Produkt kaufen und drauf lostesten. Kannst du eins besonders empfehlen?
    Ich wünsch euch ein tolles Wochenende!

    • So eine Wanne hätte ich auch gern für zu Hause – am liebsten immer mit frischen Blütenblättern dekoriert :D
      Weleda war die erste Naturkosmetikmarke die ich genutzt habe und die somit auch der erste Schritt zum Umstieg auf NK war.
      Sehr gern mag ich das Lavendel Körperöl – es ist eines meiner All-Time-Favs. Auch sehr mag ich die Bodylotions Citrus, aber auch Sanddorn und Rose.

      Auch dir ein entspanntes Wochenende.

      Liebe Grüße
      °Sun

  8. Ich bin zwar nicht Sun, aber ich mag das Citrus Duschgel von Weleda sehr :-)
    Das Wildrosenöl und das Fußbalsam sind auch fein.

    • Die Duschprodukte mag ich auch sehr, da sie so cremig sind. Allerdings verwende ich insgesamt lieber Seifen, da diese meist ohne oder mit weniger Verpackungsmaterial auskommen.
      Das Wildrosenöl gefällt mir auch, wobei ich Lavendel dennoch mehr mag.

      Liebe Grüße
      °Sun

  9. Anonymous sagt:

    Die Produkte von Weleda klingen interessant – sind da denn Tenside enthalten?
    Die Sache mit dem Burnout finde ich immer zweischneidig… Jeder der Stress hat oder sich erschöpft fühlt, redet heutzutage von Burnout. Das finde ich nicht gut. Burnout ist eine ernstzunehmende Erkrankung, die eine psychotherapeutische Behandlung erfordert und symtomatisch einer Depression ähnelt…! Nicht jeder andauernde Erschöpfungszustand ist gleich Burnout…
    Liebe Grüße
    Babs

    • Hey Babs, ja die Shampoos enthalten jeweils drei Tenside: Disodium Cocoyl Glutamate, Disodium Coco-Glucoside Citrate und Sodium Lauroyl Oat Amino Acids.
      Es sind eher milde Tenside die weniger Schaum bilden als konventionelle Shampoos, aber wenn du häufiger NK-Haarwäsche benutzt, dann kennst du das sicher schon :)

      Danke, dass du auch das Thema Burnout noch mal ansprichst. Ich würde mich auch hüten da eine Eigen- oder gar Fremddiagnose durchzuführen. Ich hatte im letzten Jahr mal einen Hörsturz und würde den auf erhöhten Stress zurückführen, aber auf keinen Fall auf Burnout. Wie du schon sagtest ähnelt es symptomatisch der Depression. Ich habe auch gelesen, dass manche Ärzte es gar nicht als eigenständiges Krankheitsbild anerkennen, sondern es einfach der Depression zuordnen, wobei ich das nicht gut finde. Auch das Ansehen von Burnout und Depression in der Gesellschaft ist höchst unterschiedlich und fragwürdig. So wird Burnout meist mit hart arbeitenden zielstrebigen Menschen assoziiert, während man Menschen mit Depression diese Eigenschaften eher nicht zuordnet. Kein Wunder, dass Burnout zu einer „Modekrankheit“ geworden ist, die man sich auch gern mal selbst zuschreibt.

      Liebe Grüße
      °Sun

  10. S sagt:

    hört sich alles sehr spannend und toll an !
    die pflegeprodukte mit hafer interessieren mich besonders und die werde ich mir auf jeden fall holen :)
    auch das event klingt sehr toll und die bilder sind auch schön!
    hatte eingentlich gedacht, dass weleda keine haarpflegelinie mehr rausbringt, doch nun bin ich positiv überrascht :)

    lg
    svetlana

    • Bei mir ist es genau andersherum. Ich dachte mir schon, dass Weleda speziell die Haarpflege überarbeiten wird, da die alten Shampoos ja nicht zertifiziert sind und noch synthetische Tenside beinhalten. Ich wünsch dir viel Freude beim testen :)

      Liebe Grüße
      °Sun

  11. Lena sagt:

    So schöne Bilder und ein schöner Bericht von einem schönem Event. (:
    Vielen Dank auch für die Erwähnung. Es war ein toller Tag und ich freue mich auch, Dich und alle anderen kennen gelernt zu haben.
    Viele liebe Grüße aus Hannover,
    Lena

    • Hey Lena,
      danke dir! :) Leider war die Zeit (wie so oft) zu knapp um sich mit allen ausführlich unterhalten zu können. Aber vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal :)

      Liebe Grüße
      °Sun

  12. Daniela sagt:

    Superschöne Fotos! Hat mich auch sehr gefreut dich kennenzulernen. Bis zum nächsten Mal :) Liebe Grüße aus Wien, Daniela

  13. Roxy sagt:

    Das scheint ein sehr schönes Event gewesen zu sein :) ich bin sehr auf die Neuerungen gespannt und werde mich dann natürlich auch mal heranwagen. Besonders interessant finde ich das Weizenshampoo und die Haferprodukte. Ich finde es grandios, dass du dabei sein konntest. Alabaster-Maedchen und Beautyjagd – quasi zwei Expertenblogs für dieses Thema :) Schade, dass das bei eher wenigen Events so ist, dass thematisch passende Blogs teilnehmen.

    • Hey Roxy,
      ja da hast du Recht – ich freue mich auch, dass die NK- und die Vegan-Blogs berücksichtigt wurden. Das hat natürlich sehr viel mit den Kontakten der veranstaltenden PR-Agenturen zu tun. Da sieben&siebzig selbst auf nachhaltige Produkte spezialisiert ist, war es dann wohl die logische Konsequenz :)
      Ich wünsch dir viel Spaß beim Testen.

      Liebe Grüße
      °Sun

  14. Christina sagt:

    ein sehr schöner bericht. muß nochmal kurz blöd nachfragen: bei hirse und weizen gibt es jeweils nur shampoo, keine spülung, oder? (man ist das eigentlich so gewohnt, daß man automatisch davon ausgeht.)
    für mich persönlich sind aber in erster linie die hafer-sachen relevant und da werde ich wohl alles ausprobieren.
    das tonikum ist natürlich auch sehr interessant, aber ich bin sehr zufrieden mit dem haarwasser von dr.hauschka und da eigentlich gut versorgt.
    mir ist weleda als marke schon immer rein gefühlsmäßig sympathisch und ich fühle mich hier auch wieder bestätigt, von der art wie sie so ein event ausrichten. das scheint einfach von vorne bis hinten stimmig und zur marke passend, incl. essen, der eingeladenen blogs (wo wenig ausnahmen die regel bestätigen) etc.

    • Hey Christina,
      ja – so ist es. Ich finde es auch etwas merkwürdig. Zumindest für Hirse hätte ich mir einen Conditioner gewünscht, da ich für mich dieses Shampoo als sinnvoll erachte. Es spricht zwar nichts dagegen Hirse Shampoo und Hafer Conditioner zu kombinieren, aber etwas ungewohnt ist es dennoch. Mein Friseur ermahnt auch immer zum Conditioner…diesen nicht zu verwenden sei wie die Haustür offen zu lassen, da er dafür sorgt, dass sich die Schuppenschicht wieder anlegt nach dem aufrauen durch die Haarwäsche. Ich würde demnach auch nicht auf Conditioner verzichten, selbst wenn es aus der Produktserie keinen gibt.

      Ich kann dir ansonsten auch nur zustimmen – das Event war sehr ausgewogen und nicht einzig auf Weleda ausgelegt. Bei einem Stop während der Trend-Tour haben wir beispielsweise ein Geschäft angesehen, in welchem es keine Weleda-Produkte zu kaufen gab. Auch der Vortrag des Trendforschers war eher allgemein ausgerichtet und auf NK generell bezogen und nicht speziell die Marke Weleda. Das fand ich insgesamt ganz sympathisch. Aber ich muss natürlich zugeben, dass ich auch zuvor bereits ein Weleda-Sympathisant (für mich die Umstiegsmarke von KK auf NK) war und vermutlich nicht ganz objektiv bin ;D

      Liebe Grüße
      °Sun

  15. Anonymous sagt:

    Hi Leute,

    voll cook, dass hier über Weleda geschrieben wird.

    Ich habe mir vor kurzem ein paar Testtuben für Gesicht udn Lotion und Dusche zukommen lassen und habe sie getestet. ich finde dass der Geruch schon sehr intensiv ist, aber ich habe auch die Rosencreme fürs Gesicht, kann auch daran liegen. AUf jeden Fall gibt diese mir ein total schönes Gefühl auf der Haut und ich habe nicht dieses schlechte Gewissen, das ich mit mit i-welchen Chemischen Produkten eincreme, die der Haut gar nciht gut tuen oder Poren verstopfen. Hat jemand Erfahrungen mit Gesichtspflege mit Weleda gemacht? So über einen Llangen ZEitraum getestet oder so? Würde mich sehr interessieren!

    LG Ilo

    • Hey Ilo,

      ich habe die Mandel Serie für sensible Haut über einen Zeitraum von knapp einem Jahr genutzt und habe sie sehr gut vertragen. Ich habe die Feuchtigkeitscreme, die Gesichtscreme und auch die Waschcreme verwendet. In diesem Winter bin ich allerdings auf Produkte von Melvita umgestiegen. Von der Rosenserie kenne ich die Augencreme, die ich auch sehr gern mag.
      Welche Pflegeserie würdest du den testen wollen?

      Liebe Grüße
      °Sun

  16. Anonymous sagt:

    Ich muss nun einmal ein Kompliment machen, gerade bei diesem Beitrag passt es gut. Ihr habt wirklich ganz zauberhaft schöne und anschauliche Fotos auf Eurem Blog! Ich persönlich finde Bilder sehr wichtig. Gerade bei der Flut an Infos als Text ist es eine angenehme Auflockerung. Und bei der großen Anzahl an Beauty-Blogs, gefällt mir Eurer besonders gut! Vielen Dank für die schönen und lebendigen Blog-Seiten :) Sonnige Grüße, Sunny

    Übrigens; Euren Blog habe ich erst heut morgen entdeckt, als ich nach Avene Produkten gesucht habe ;)

    • Hey Sunny,

      danke dir für das liebe Kompliment :) Das freut uns sehr zu lesen!
      Wie kamst du denn auf den Blog? (Immer wieder interessant zu erfahren.)

      Liebe Grüße
      °Sun

Diskutiere mit

XHTML: Du kannst die folgenden Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>