cattier-paris-beruhigendes-mizellen-reinigungsgel-gesichtsreinigung-naturkosmetik

Vor ein paar Monaten hatte ich ein sehr interessantes Gespräch mit einer Kosmetikerin. Sie wusste zu berichten, dass in Deutschland jährlich deutlich mehr Produkte zur Gesichtspflege als zur Gesichtsreinigung verkauft werden. Auch sie hat schon häufiger die Erfahrung gemacht, dass ihre Kunden bereit sind mehr Geld in Cremes und Seren zu investieren, als in Cleanser. Dabei ist die gründliche Reinigung das A und O der täglichen Routine und der erste Schritt zur richten Pflege.

Unsere Haut ist täglich Umwelteinflüssen ausgesetzt. Schlechte Luft lässt den Teint schneller altern. Besonders in Großstädten hängt der Hautalterungsprozess stark mit der Umweltverschmutzung zusammen, denn gerade hier sammeln sich Abgase und Chemikalien in besonders hoher Konzentration. So wird die Barrierefunktion der Haut geschwächt und die Hautalterung um bis zu 10% beschleunigt. Hinzu kommt, dass Schweiß, Talg, abgestorbene Hautschüppchen und Make-up Reste unsere Poren verstopfen. Sie liegen wie ein Schleier auf der Haut.

Die gründliche Reinigung der Haut ist daher – egal ob man in der Stadt oder auf dem Land wohnt – unerlässlich. Wer hier nachlässig ist, riskiert Unreinheiten wie Pickel und Mitesser. Zudem kann in eine gut gereinigte Haut die anschließende Pflege deutlich besser eindringen.

naturkosmetik-gesichtsreinigung-blog-test-cattier-paris-organic-beauty

Die passende Gesichtsreinigung für jeden Hauttyp

Jede Haut ist anders und hat daher unterschiedliche Ansprüche. Dies gilt nicht nur für die Pflege, sondern auch für die Reinigung. Von Cattier Paris gibt es daher insgesamt sechs Produkte zur Reinigung der Gesichtshaut, die je nach Bedürfnis und Hautzustand unterschiedlich kombiniert werden können.

cattier-augen-make-up-entferner-naturkosmetik-blog
cattier-paris-mizellen-reinigungsfluid-naturkosmetik-gesichtsreinigung-test-blog
cattier-sanfte-reinigungsmilch-review-naturkosmetik-gesichtsreinigung-blog

Das Sortiment umfasst einen Make-up Entferner für die empfindliche Augenpartie, den Reinigungsschaum, das Mizellen Reinigungsfluid, die Sanfte Reinigungsmilch sowie das Beruhigende Gesichtswasser für den Abschluss der Reinigung und Vorbereitung auf die Pflege. Noch recht neue ist zudem das Beruhigende Mizellen Reinigungsgel. Es wurde erst im Frühjahr im Rahmen der neuen Serie für empfindliche Haut lanciert.

cattier-paris-reinigungsschaum-naturkosmetik-gesichtsreinigung-blog-test
cattier-paris-beruhigendes-mizellen-reinigungsgel-gesichtsreinigung-naturkosmetik
cattier-beruhigendes-gesichtswasser-naturkosmetik-gesichtsreinigung-review-blog

Meine Gesichtsreinigungsroutine

Meine Haut ist empfindlich und neigt in den kalten Monaten zu Trockenheit. Daher setze ich auf eine gründliche, aber sanfte Reinigung. Step One meiner täglichen Routine ist – sowohl morgens als auch abends – die grobe Reinigung der Haut mit lauwarmem Wasser. Wenn ich tagsüber Make-up getragen habe, greife ich am Abend als nächstes zum ölfreien Augen-Make-up Entferner mit Bio-Kamillenwasser, welches die Haut beruhigt. Das enthaltene Bio-Kornblumenwasser wirkt abschwellend und erfrischend.

Nun folgt entweder die Sanfte Reinigungsmilch oder das Beruhigende Mizellen Reinigungsgel. Ich mag beide sehr gern. Die Wahl hängt immer etwas von meinem Hautzustand und in Zusammenhang damit auch der Außentemperatur ab. Ist es kühler greife ich zur Sanften Reinigungsmilch, da diese etwas mehr nachfettend wirkt. Wenn es draußen wärmer ist und meine Haut somit weniger pflegebedürftig, dann fällt die Wahl auf das Mizellen Reinigungsgel mit Rosa Heilerde, welche die Haut beruhigt. Zum Abschluss noch ein bis zwei Pumpstöße des Gesichtswassers. So ist meine Haut perfekt auf die anschließende Pflege vorbereitet.

Drei Tipps zur perfekten Gesichtsreinigung

Zum Schluss möchte ich euch noch meine drei besten Tipps zum Thema Gesichtsreinigung verraten.

  1. Ich habe immer ein kleines Gästehandtuch im Badezimmer, welches ich ausschließlich während der Reinigung und Pflege des Gesichts verwende. Dieses wechsle ich alle 2-3 Tage aus und es hängt gesondert, sodass es niemand außer mir nutzt.
  2. Solltet ihr Produkte mit Glycerin verwenden – ich schwöre auf diese – dann gilt es zu beachten, dass Glycerin etwas Zeit benötigt, um zu wirken. Lasst die Reinigung also ruhig 2-3 Minuten auf dem Gesicht, bevor ihr sie wieder abnehmt. Ihr werdet den Unterschied spüren. Ich nutze diese kleine Pause meist zum Zähneputzen.
  3. Zum verteilen und einmassieren meines Reinigungsproduktes greife ich am Abend meist zu einem kleinen Kosmetikschwamm oder Konjac Sponge. So wird das Gesicht bei der Reinigung zugleich sanft gepeelt. Vergesst dabei auch den Hals und das Dekolleté nicht!

Habt ihr weitere Tipps zum Thema Gesichtsreinigung? Kennt ihr die Reinigungsprodukte von Cattier Paris bereits?

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Cattier Paris.

Merken

Hat dir der Artikel gefallen?
Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Diskussion

7 Kommentare zu “Gesichtsreinigung – der erste Schritt zur richtigen Pflege”
  1. Super schöne Bilder, liebe Jess! Von Cattier mag ich das Mizellenwasser und das noch recht neue Reinigungsgel mit Mizellen total gerne.

    Lg, Elisabeth

    • Jess Jess sagt:

      Das Mizellen Reinigungsgel mag ich auch sehr gern. Das reicht mir aber tatsächlich nur, wenn es wärmer ist. Du hast – so vermute ich mal – wahrscheinlich nicht so trockene Haut wie ich, oder?

  2. Das Mizellengel habe ich mir vor kurzem auch gekauft und finde es toll zum Abschminken. Es ist so schön gelig, die Finger gleiten fast wie auf Kissen über die Haut, während ich mein Make-up löse. Danach gehe ich noch mit einer Reinigungsmilch drüber, aber die ist nicht von Cattier.

    Die Fotos sehen mal wieder wunderbar aus!

    • Jess Jess sagt:

      Vielen Dank für das Kompliment zu den Bildern liebe Karin! :)))
      Ja das beschreibst du sehr gut mit dem gleiten. Das Gel noch mal mit einer Milch kombinieren – daran habe ich auch noch nicht gedacht. Gute Idee! Das probiere ich auch mal aus. :)

  3. Maria sagt:

    Als ich deinen Beitrag gelesen habe, fühlte ich mich gleich ertappt. Ich gehöre zu denen, die gleich mehrere und auch teure Cremes für die Gesichtspflege im Bad stehen haben, aber nur ein Billigprodukt zur Gesichtsreinigung und das benutze ich auch noch selten. Abgesehen davon benutze ich nur noch Abschminktücher. Aber vielleicht sollte ich zukünftig doch mehr Wert auf eine gründliche Reinigung legen :)

    • Jess Jess sagt:

      War bei mir früher offen gesagt ganz genau so! Ein günstiges Reinigungsprodukt aus der Drogerie und 1000 Cremes. :D
      Welche Abschminktücher benutzt du denn? Sicher welche, die schon feucht sind, oder? Ich benutze entweder spezielle Baumwolltücher oder einen Kosmetikschwamm und gebe darauf dann mein Abschminkprodukt und auch die Reinigung. Das funktioniert sehr gut für mich. Liebst!

  4. Lisa sagt:

    Die Produkte von Cattier Paris selbst kenne ich nicht, allerdings die Probleme mit der Hautpflege. Meine Haut ist auch ziemlich empfindlich, deswegen verträgt meine Haut auch nicht alle Produkte. V.a. habe ich auch ziemlich mit Unreinheiten zu kämpfen. :( Zum Glück habe ich erst kürzlich ein ganz natürliches Peeling entdeckt, welches ich zur Reinigung meiner Haut benutze – Alpenglück Aktiv Peeling von Aquaprésen. Meine Haut fühlt sich nach der Benutzung angenehm weich und gepflegt an und mein Problem mit den Unreinheiten wurde auch bereits besser. Was ich auch sehr daran mag ist der Geruch, es riecht leicht nach Pfirsich :D Ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen

Diskutiere mit

XHTML: Du kannst die folgenden Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>